Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Jakob
Beiträge: 1
Registriert: Do 9. Apr 2015, 12:14

Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Jakob »

Hilfe, liebe Forum-Freunde!

Wir wollen unsere Varianta 65 mit einer Mastlegevorrichtung ausrüsten, da wir inzwischen unter Wirbelsäulen- bzw. Schultergelenkschäden leiden.

Es stehen für uns in der Nähe von Berlin momentan 2 Firmen zur Wahl, die solche Jütvorrichtungen bauen:

Edelstahl Haase oder Edelstahl Haese

Wer kann uns bei der richtigen Auswahl mit seinen Erfahrungen helfen?

Vielen Dank im Voraus und "Mast- und Schotbruch" Jakob
Woenny
Beiträge: 9
Registriert: Di 7. Okt 2014, 07:43

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Woenny »

Falls das Thema noch aktuell ist, kann ich heute Abend mal in meinen Ordner schauen wo die Mastlegevorrichtung bei meiner Varianta gebaut wurde und was es gekostet hat.
Benutzeravatar
FritzKlase
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:11

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von FritzKlase »

Also ich habe von Anfang an ein System aus Holz gemacht. Wenn das jemand interessiert kann ich mal eine Skizze machen, hat mich ca 60 euro gekostet, davon war 50 euro der Flaschenzug und der Rest ist Holz. Damit Stelle ich den Mast praktisch einhändig.
In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. (Mark Twain)
Felixx
Beiträge: 364
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Felixx »

Ich habe mir eine Edelstahlgabel machen lassen (ca. 50 Euro) und eine Edelstahlstange (2m) für ca. 14 Euro besorgt.
Die Gabel bleibt dauerhaft dran (erstes Foto - direkt am Mastkoker), die Stange (die über das lange Gabelstück geschoben wird) kann man jederzeit abnehmen und unter Deck verstauen.
An der Stange sind dann bugseitig noch zwei starke Ösen angebracht.
Alles aus Edelstahl, absolut minimalistisch und alles in allem ca. 80 Euro ausgegeben.
Grüße, Felix

Kann auch noch mal bessere Fotos machen...
Dateianhänge
MAST LEGEN.jpg
MAST LEGEN.jpg (358.63 KiB) 18216 mal betrachtet
MAST LEGEN 2.jpg
MAST LEGEN 2.jpg (94.75 KiB) 18216 mal betrachtet
MAST LEGEN 3.jpg
MAST LEGEN 3.jpg (55.92 KiB) 18216 mal betrachtet
Felixx
Beiträge: 364
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Felixx »

nur noch mal im Detail, um es zu verdeutlichen...
Dateianhänge
MAST LEGEN 4.jpg
MAST LEGEN 4.jpg (469.61 KiB) 18172 mal betrachtet
MAST LEGEN 5.jpg
MAST LEGEN 5.jpg (541.37 KiB) 18172 mal betrachtet
Mimi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 12:43
Bootstypen: Varianta 65 - MIMI - GER 2303
Heimatrevier: Möhnesee
Verein: YCWA

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Mimi »

Sieht gut aus. Wie verhinderst du das seitliche Kippen des Mastes, wenn die Spannung der Wanten nachlässt?
Felixx
Beiträge: 364
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Felixx »

Könnte schwierig werden, ist aber bei den anderen Jütvorrichtungen auch nicht zu vermeiden? Oder? Der Mast selbst kann immer zur Seite... wenn er will... Oder hab ich da einen Denkfehler?
Wir werden versuchen, ihn so weit wie möglich mit den Händen zu steuern (knapp 1,90 groß und lange Arme). :-)
Beim Einhandsegeln könnte es knifflig werden, andererseits: Ostseerevier - Mast wird selten gelegt...
Grisu
Beiträge: 1052
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: westliche Ostsee
Wohnort: Obertshausen

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Doch Felix, bei einer normalen Jüteinrichtung sind die Unterwanten auf Höhe des Mastdrehpunktes gelagert, dadurch ist der Mast in jeder Lage gegen Querkräfte stabilisiert. Ab wenn es nur ums Maststellen geht, das geht ohne Querstabilisierung, denn da sucht man sich ja eine ruhige Ecke. Da ich dieses Jahr auch so meine Probleme hatte, den Mast allein hochzuwuchten :oops: , werde ich Deine Superkonstruktion aufgreifen. Ich denke aber eher an Wasserrohr (muss ja nicht hübsch sein), und eine Schelle um den Mast. Das Lager muss m.E. nicht unbedingt am Drehpunkt liegen.

Gruß
Gert
Felixx
Beiträge: 364
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Felixx »

Gert, ist das, was Du meinst diese seltsame Gestängekonstruktion links und rechts vom Mast, die man manchmal sieht?
Da wusste ich nie, was das sein soll...
-
Das mit dem Wasserrohr (ich weiss, Du schwörst auf Wasserrohr :-)) ist natürlich supergenial-einfach. Und Schelle am Mast sowieso.
Dann hat man auch kein Gebammel zusätzlich am Mast. Naja, zu spät, jetzt hab ich halt ne Hipster-Konstruktion in schnieke Edelstahl...
Grüße, Felix
Hansi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:00

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Hansi »

hier wie ich es mache, zwei Latten links und rechts vom Mastfuss mit verlängerter Schraube, fixiert auf drei Seiten, bleibt also fix wenn sich der Mast bewegt, Stabilisierung auf jeden Fall nötig, zwei Latten genügen mit einem dritten Holz der den Rutscher trägt. Wenn die Wanten irgendwo hängen bleiben, muss ich mich auf dem Schiff auch bei schiefem Mast bewegen können, das geht bei diesem System.


Seglergrüsse von Hans Zimmermann
Dateianhänge
DSC04225.JPG
DSC04225.JPG (112.96 KiB) 18095 mal betrachtet
DSC04224.JPG
DSC04224.JPG (100.05 KiB) 18095 mal betrachtet
DSC04221.JPG
DSC04221.JPG (52.4 KiB) 18097 mal betrachtet
DSC04220.JPG
DSC04220.JPG (59.04 KiB) 18097 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Hansi am Fr 19. Jun 2015, 08:35, insgesamt 2-mal geändert.
Hansi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:00

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Hansi »

und hier noch der Mastrutscher, simples gelochtes Metallblatt aus dem Baumarkt mit Schrauben befestigt, könnte noch verbessert werden aber funktioniert. Der Flaschenzug kommt von Hornbach, wobei ich sagen muss, dass das Seil leicht zwischen die Räder geraten kann. Die Seitenstützen werden an der Handreling fest angebunden. Ich bin froh dass der Kran fix ist, man kann sich gut daran festhalten. Am Mast wird ein Eisenring befestigt, an dem der Flaschezug eingehängt wird. Wer der Klampe nicht traut kann die Schlinge auch durch die Bugöse ziehen, die hält sicher. Das System eignet sich vorzüglich um den Mast alleine zu senken bzw. zu heben. Der grösste Vorteil des Systems: Kran ersetzt das Vorstag, sobald er steht, kannst du das Vorstag getrost lösen, damit ist das Risiko kleiner, das der Mast doch mal abhaut.
Dateianhänge
DSC04227.JPG
DSC04227.JPG (88.56 KiB) 18094 mal betrachtet
DSC04222.JPG
DSC04222.JPG (69.52 KiB) 18096 mal betrachtet
DSC04226.JPG
DSC04226.JPG (140.49 KiB) 18096 mal betrachtet
Hagen
Beiträge: 54
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:58

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Hagen »

Gut gemacht Hansi, werde es im Herbst nachbauen, muss ja nicht immer alles glänzen, gr. Berchi
Felixx
Beiträge: 364
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Felixx »

Jetzt ist es ja bald wieder so weit: Mast stellen!

Weiter oben hab ich ja schon beschrieben, wie ich es gelöst habe.
Es gibt auch ein Foto in Aktion, das hatte ich damals noch nicht.

Funktioniert einwandfrei, quasi Kinderspiel - nach ein paar Minuten stand der Mast wie ne 1...
Dateianhänge
MAST STELLEN 2.jpg
MAST STELLEN 2.jpg (552.48 KiB) 17600 mal betrachtet
MAST STELLEN.JPG
MAST STELLEN.JPG (478.33 KiB) 17600 mal betrachtet
Grisu
Beiträge: 1052
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: westliche Ostsee
Wohnort: Obertshausen

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hallo allerseits,
hier noch zur Ergänzung meine Variante:
1
1
2
2
3
3
Benutzeravatar
varimatz
Beiträge: 75
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 14:27
Bootstypen: VA65
3809
HAPPY ONE
Heimatrevier: fränkische Seenplatte

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von varimatz »

Hallo alle,

da ich in der kommenden Saison auf dem Fluss segeln möchte, wird auch bei mir das Thema Jütanlage wichtig. Da es ziemlich viele Brücken und Schleusen gibt, muss es eine sicher und schnell funktionierende Lösung sein. Hauptsächlich seitliche Kräfte müssen gut und sicher abzuhalten sein. Am besten scheint mir hier die Lösung mit der auf dem Deck liegenden Jütgabel zu sein. Hat jemand hier Erfahrungen damit?
Besonders interessiert mich die Verbindung Vorstag, Flaschenzug/Talje, Decksbeschlag...
Gruß und Dank
Matthias
kosarsegler
Beiträge: 352
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von kosarsegler »

Hallo Zusammen.
Nachdem beim letzten virtuellen Fartensegler-Stammtisch der Klassenvereinigung das Thema Mastlegevorrichtungen angesprochen wurde habe ich mir einige Gedanken gemacht.
Grundsätzlich würde ich das Thema in zwei Kernfragen aufteilen:
  • Wie hebt und senkt man den Mast; also die eigentliche Jütvorrichtung wie Jütgabel, Jütbaum, einfach von Hand usw.
    In den vorhergehenden Beiträgen sind einige mehr oder minder geschickte Lösungen dargestellt. Zu mindesten sind die grundsätzlichen Varianten vertreten.
  • Wie verhindert man das seitliche Schwingen, wenn die Wanten lose kommen. Da die Wanten deutlich tiefer als der Drehpunkt des Mastes liegen werden sie entspannt sobald der Mast etwas geneigt wird.
    Grundsätzlich sehe ich drei Lösungsansätze:
    1. Den Drehpunkt eines (Hilfs-)Wantenpaares auf die gleiche Linie wie der Drehpunkt des Masts versetzen. Das sind meist die mehr oder minder hohen Bügel, an denen je eine Wante ansetzt.
    2. Hilfswanten aus Leinen, die mittels eines "metallenen Mastrutschers" am Mast angreifen. Der Mastrutscher wird mit dem Großfall hochgezogen und so die Leinen gestrafft. Ändert sich die Spannung der Hilfswanten wird der Mastrutscher mittels des Goßfalls hoch oder runter bewegt und so die Spannung nachgeregelt.
    3. "Hölzerne Hilfswanten": Eigentlich natürlich eher Stützen, aber da sie auch mit einem Mastrutscher arbeiten finde ich den Begriff ganz anschaulich.
    Da die Stützen am Mast auf und abgleiten führen sie ihn immer mit recht geringem Spiel.
Solche Stützen habe ich nach dem Vorbild von Hans (s. Beitrag weiter oben) angefertigt.
Hier einige Bilder mit Erläuterungen.
Gruß Walter
Dateianhänge
Gesamtansicht
Gesamtansicht
Seitenansicht
Seitenansicht
Mastrutscher in Mastkeep
Mastrutscher in Mastkeep
Mastrutscher
Mastrutscher
kosarsegler
Beiträge: 352
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von kosarsegler »

Hier noch zwei Bilder der Unteren Befestigung:
Dateianhänge
Untere Befestigung mit leicht geöffneter Metallzunge.
Untere Befestigung mit leicht geöffneter Metallzunge.
Das Holz wird über den Handlauf gestülpt und mit der Metallzunge fixiert. Anschließend wird es Richtung Heck gegen die Handlaufstütze geschoben.
Das Holz wird über den Handlauf gestülpt und mit der Metallzunge fixiert. Anschließend wird es Richtung Heck gegen die Handlaufstütze geschoben.
Claudia
Beiträge: 209
Registriert: Do 14. Okt 2004, 14:40
Bootstypen: VA65 3495
VA65 3715
Heimatrevier: hessischer Main, Urlaubs- und Regattareviere

Re: Mastlegevorrichtung für Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Claudia »

Hier noch Bilder meiner seit Jahren bewährten Mastlegevorrichtung mit Totem Mann (massive Edelstahlstange) und Beschlag im Mast.
Den Beschlag im Mast seht ihr im Bild.
Der Mast kann nach re.und li. auspendeln, ja!
Aber mit "Ruhe im Schiff" ist noch nie was passiert und ich kann den Mast auch alleine stellen und legen.

Vielleicht ist das ja eine Idee für den ein oder anderen.
Ich habe das Patent drauf :lol: Genauso wie für den Spisackhalter im Bugkorb für die VA65.
lg
Claudia
Mastaufnahme1.png
Antworten