Höhe am Wind

Hier könnt ihr allgemeine Beiträge rund um das Segeln auf der Varianta schreiben.
CDSZ
Beiträge: 11
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 22:06
Verein: www.wasserwanderer-salzgitter.de
Wohnort: Salzgitter

Höhe am Wind

Ungelesener Beitrag von CDSZ » Sa 31. Aug 2013, 23:19

Hallo Varianta Segler,
wie hoch kommt ihr mit eurem Boot an den Wind?
Die im Prospekt beschriebenen 47º erreiche ich niemals! :(

Benutzeravatar
skzw
Beiträge: 89
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 17:25
Bootstypen: varianta 65
Heimatrevier: etang du stock
Wohnort: 66482 zw

Re: Höhe am Wind

Ungelesener Beitrag von skzw » Mi 5. Feb 2014, 17:29

hmm, da mein besch***enes schwert immer noch fest steckt und ich es einfach nicht los bekomme, segle ich also mit dem standardtiefgang von ca 70cm ...von "höhe" kann man hier glaube ich nicht sprechen :?

hoffe, es geht irgendwann mal mehr mit funktionierendem schwert. ist deins in benutzung?

Benutzeravatar
Knubbel
Beiträge: 59
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 19:40
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Schlei

Re: Höhe am Wind

Ungelesener Beitrag von Knubbel » Do 6. Feb 2014, 18:08

Hallo,

ich habe 2012 mal einen Track in der Dänischen Südsee bei ca. 3...4 Bft aufgezeichnet.
Wenn ich die Winkel ausmesse komme ich auf einen Wendewinkel von 60° und
demzufolge auch 60° am Wind. Mein Schwert ist auch festgewachsen.
Das Boot lief unter Genua und Groß mit 3 Erwachsenen am Bord.
Auf was für Werte kommt ihr??

Michael
Dateianhänge
Wendewinkel.JPG
Wendewinkel.JPG (26.44 KiB) 3415 mal betrachtet

Benutzeravatar
skzw
Beiträge: 89
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 17:25
Bootstypen: varianta 65
Heimatrevier: etang du stock
Wohnort: 66482 zw

Re: Höhe am Wind

Ungelesener Beitrag von skzw » Fr 14. Feb 2014, 17:08

muss das auch mal mittracken im sommer...wenn dann die binnenwinde mitspielen und der wind mal längere zeit aus einer richtung kommt :mrgreen:

Grisu
Beiträge: 624
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Höhe am Wind

Ungelesener Beitrag von Grisu » Sa 15. Feb 2014, 13:48

Hallo!
@Michael:
Hast Du den genauen Tag und Uhrzeit zu Deinem Track? Es gibt nämlich auch in der Dänischen Südsee Strömungen und zwar auch Nord-Westliche. Ich hatte mal einen ähnlichen Track, das war im Wattenmeer Richtung Den Helder, gegen den Gezeitenstrom. Habe dann den Motor angeworfen.
Mir ist aber auch aufgefallen, bei 3-4 Bft halte ich die Genua schon für grenzwertig. Spätestens bei 4 würde ich die Fock anschlagen, eher schon bei 3. Klar kann man auch so segeln, aber der Trimm passt dann vielleicht nicht, und man muss zuviel Ruder geben zum Ausgleich.

Aber viel besser sieht es auch sonst bei mir nicht aus, und ich bin ziemlich sicher, unabhängig vom Schwert. Das habe ich immer wieder ausprobiert und damit nur unter Umständen etwas weniger Luvgier gehabt.

Der Wellengang ist bei der kleinen VA der Höhe auch sehr abträglich. Sie stampft sich leicht in der Welle fest, was man nur durch Abfallen verringern kann. Umgekehrt kann ich sagen, über die max. 4,9kn aus dem Diagramm lach ich nur :lol: Ich habe auch schon über 7 gemessen ohne Strömung - mit GPS! Raumschots mit 4 Bft sind 5,5kn bei mir allemal drin, auch nur mit Fock statt Genua.

Auf jeden Fall hat mein Großsegel einen Riesenbierbauch, was der Höhe sehr abträglich sein muss. In welchem Zustand sind denn Eure Großsegel?

Gruß
Gert

Keks
Beiträge: 39
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 13:48
Wohnort: Holland

Re: Höhe am Wind

Ungelesener Beitrag von Keks » Sa 25. Okt 2014, 16:53

Ich habe heute auch ein Track gemacht und nach abtrieb usw komme ich auf 60 grat hohe.
Bei super Trimm und aufmerksames segeln musste ein bisschein höher noch gehen.
Wie beim Gert geht meine Varianta bei 3-4 bft schneller als im diagramm gezeigt wird. Ruckzuck auf 4,9 und dann gehts weiter 5,4.... 5,6.... sogar kurz 6!

Antworten