Silverruder Regatta rund Fühnen

AndiP
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mär 2016, 08:11

Silverruder Regatta rund Fühnen

Ungelesener Beitrag von AndiP » Fr 14. Okt 2016, 20:47

Servus miteinander

Hier ein kleiner Bericht von der regatta mit meiner Anna-Sophie eine K4.
Erstmal muß ich sagen das die varianta viel mehr abkann als manche meinen.
Begonnen hat das ganze Spektakel in Bayern.
Also los mit dem original Trailer nach Kappeln in die schlei.
Das buglastig beladen das alles an Gewicht auf der anhänger Kupplung liegt und So mit ein gutes fahren bei 100-110 möglich war und die gut 800 km super zum fahren waren.
In der schlei angekommen gingst dann los Richtung svendborg ca.40 sm bei schönen 2-3bft unter genua und groß dauerte die Fahrt ca 10 Stunden bei östlichen bis Nord östlichen Wind.
Für die regatta waren 4 bft angesagt abends zunehmend auf 5.
Dann kam der Start um 8.00 und es war kein Wind da 1 Stunde dauerte es bis Wind kam in unserer Gruppe waren ca. 60 boote die Gruppe danach ca 50 und deren Start war um 9.00 da war es wirklich eng aber um voranzukommen musste ich den Spi aufziehen da wurde mir schon angst und bange bei den vielen booten rundherum und allein auf dem boot, ob das alles gut geht?
Ja es ist gutgegangen den ganzen sund durch bis zum offenen Wasser. Den Spi musste ich zweimal Bergen und wieder setzen.
Endlich draußen Richtung öresundbrücke den Wind aus Richtung Süd Südost mit spi und Strömung von hinten machte ich gut 6knoten im Schnitt an Der spitze laut GPS mal 9.3.
Auf Höhe der Brücke drehte der Wind also spi runter und amwindkurs rauf bei 4bft. Andreas spitze angekommen Höhe korshaven frischte der Wind auf da war ich noch gut dabei 32 von 60.also groß gerefft zweimal und dann passierte es der gummi der den ankerkasten Deckel hielt wurde weich und der deckel löste sich und bei jeder Welle ca 1.5m drang Wasser ins Boot ein da warst dann vorbei mit regatta Wasser schöpfen und Boot trockenüben war angesagt.
Aber trotzalledem bin ich begeistert was die vari abkann.
Den ankerkasten Deckel werde ich mit richtigen Verschlüssen versehen damit das nicht mehr passiert.
Anbei noch ein paar Bilder von der Tour.
Dateianhänge
20160923_085935_resized.jpg
20160923_085935_resized.jpg (280.44 KiB) 2249 mal betrachtet
20161015_085945.jpg
20161015_085945.jpg (793.25 KiB) 2249 mal betrachtet
20161015_090014.jpg
20161015_090014.jpg (497.62 KiB) 2249 mal betrachtet
20160922_093827_resized.jpg
20160922_093827_resized.jpg (285.46 KiB) 2249 mal betrachtet

AndiP
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mär 2016, 08:11

Re: Silverruder Regatta rund Fühnen

Ungelesener Beitrag von AndiP » Sa 15. Okt 2016, 09:12

Servus hier noch der Kurs.
Dateianhänge
20161015_082929-240x563.png
Hier noch die gefahrene Route von ca.50sm.
20161015_082929-240x563.png (43.15 KiB) 2248 mal betrachtet

Grisu
Beiträge: 681
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Silverruder Regatta rund Fühnen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Sa 22. Okt 2016, 21:14

Das nenne ich segeln! Für die Strecke habe ich 3 Tage gebraucht (allerdings gemütlich :-). Um wieviel Uhr warst Du in Korshavn?
Ich glaube ja eigentlich nicht, dass ich mir das im nächsten Jahr antue, aber für alle Fälle, wollen die eigentlich eine Startgebühr?
Selbst die K4 mit ihrem niedrigen Süllrand ist seetüchtig genug, und es kommt vor Allem auf Details an, wie Ankerkastenverschluss.

Handbreit!
Gert

AndiP
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mär 2016, 08:11

Re: Silverruder Regatta rund Fühnen

Ungelesener Beitrag von AndiP » Sa 22. Okt 2016, 21:34

Servus Gerd

Ja Start Gebühr wollen sie ist gestaffelt je früher desto billiger ca.130 Euro hab ich bezahlt.
Für die stecke wie sie auf dem Bild zu sehen ist hab ich gebraucht 12stunden 43 Minuten.
Wenn mann die Stunde am Start abzieht wo kein Wind war und das reffen oben und aufkreuzen plus Wasser schöpfen,
Hab ich von Svendborg bis korshaven haben ca. 11 Stunden und 15 Minuten gebraucht. In sm ca.50.

Mfg
Andi

Antworten