Ankerkasten

Stief
Beiträge: 16
Registriert: Do 19. Nov 2020, 23:35
Bootstypen: Varianta 65 / 1608
Heimatrevier: Rursee
Wohnort: Köln

Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Stief » Do 28. Jan 2021, 15:07

Hallo allerseits.

War ja schon mal Thema, daß der frei rumfliegende Anker im Kasten eventuell das Laminat zerschlagen könnte.
Ich hab mir jetzt im Baumarkt ne 6mm starke Bautenschutz-Gummimatte für 6.95€ besorgt.
Die werde ich dann entsprechend den 4 Innen-Wänden zuschneiden und mit n paar Stichen per Hand zusammennähen, daß ein Trichter entsteht.
Vorher stanze ich dann in die Einzelteile noch jede Menge Löcher (wie n Schweizer Käse 20-25mm), daß das Wasser gut abfließen kann und das Gewicht reduziert wird.
Die ausgestanzten Scheiben kann man später auch noch als flexible Unterlegscheibe, oder Distanzringe verwenden.

Bin gespannt. Die Freistellung wird sicher noch was dauern, werde aber von den Ergebnis noch berichten.

Schöne Grüße Stief

Stief
Beiträge: 16
Registriert: Do 19. Nov 2020, 23:35
Bootstypen: Varianta 65 / 1608
Heimatrevier: Rursee
Wohnort: Köln

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Stief » Do 28. Jan 2021, 15:13

;)
Dateianhänge
Screenshot_20210128-145424~2.png
Screenshot_20210128-145415~2.png
Screenshot_20210128-145405~3.png

Grisu
Beiträge: 848
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 28. Jan 2021, 16:18

Wird wahrscheinlich eine Schimmelzucht :)
Ich empfehle immer noch, die Fluken mit 2 Rohrschellen zu haltern.
Gruß
Gert

reinerwein
Beiträge: 45
Registriert: So 16. Feb 2020, 22:55
Bootstypen: Varianta 65 (Nr. 3615, Bj. 1979)
Heimatrevier: Berlin Dahme/Spree

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von reinerwein » Do 28. Jan 2021, 19:22

Ja, der Ankerkasten ist auch ohne Auskleidung schon eine Schimmelzucht. Die nasse Ankerleine trocknet sehr langsam und der Kasten hat ein schönes feuchtwarmes Klima.
Daher finde ich es auch ungünstig, das der Innenraum über den Ankerkasten belüftet wird. Schöner Schimmelflug im ganzen Boot!

Aber generell ist die Frage schon korrekt, den der Anker fliegt einfach in dem Ankerkasten rum. Ich hatte auch noch vor, dort ein Fixierung/Halterung für den Anker einzubauen. Auch um die CE-Dose für den Bordstrom nicht zu zerdeppern, wenn ich mal wieder beim Foilen über den Müggelsee in ein Welle eintauche :mrgreen: .

Gaudet
Beiträge: 257
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Do 28. Jan 2021, 20:28

Ich hab den Anker verdreht in den Ankerkasten gelegt, also die Seite mit der Ankerleine dran nicht nach vorn sondern nach hinten rechts und die Unterseite des Ankers zur linken Seite des Kasten. Seitdem rutscht und knallt der Anker nicht mehr.

Benns
Beiträge: 64
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:09
Bootstypen: Varianta 65 - I.S.A (ex: Rebecca) - VA1746
Heimatrevier: Sorpesee
Verein: KSCH e.V.
Wohnort: Dortmund

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Benns » Fr 29. Jan 2021, 08:00

Ich habe (ob ab Werk oder vom Vorbesitzer) zwei Kunststoff-Halter obern, in die man die Fluken einhaken kann...

Stief
Beiträge: 16
Registriert: Do 19. Nov 2020, 23:35
Bootstypen: Varianta 65 / 1608
Heimatrevier: Rursee
Wohnort: Köln

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Stief » Fr 29. Jan 2021, 10:34

Mit dem schimmeln muß ich dann mal schauen.
Ich möchte das Material aber auch gar nicht immer drin lassen. Nur wenn es ruppig ist.
Was habt ihr eigentlich für Ankermodelle?
Bei mir ist n einfacher Klappanker an Bord...

Grüße Stief

Grisu
Beiträge: 848
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Ankerkasten

Ungelesener Beitrag von Grisu » Sa 30. Jan 2021, 20:11

schau mal hier:
viewtopic.php?f=21&t=2283&p=7499&hilit=anker#p7499
da gibts auch ein bild von einem original anker. wer ihn nicht verloren hat, hat ihn bestimmt immer noch. auf ein paar bilder ist auch eine haltevorrichtung zu sehen.

Antworten