Reparatur Handlauf

reinerwein
Beiträge: 45
Registriert: So 16. Feb 2020, 22:55
Bootstypen: Varianta 65 (Nr. 3615, Bj. 1979)
Heimatrevier: Berlin Dahme/Spree

Reparatur Handlauf

Ungelesener Beitrag von reinerwein » Mi 26. Feb 2020, 18:05

Hallo zusammen,

der Handlauf meiner Varianta ist gebrochen und meine werten Vorbesitzer haben undefinierbare Klebepampe in die Bruchstelle geschmiert.

IMG_9445.jpg
Oberseite
IMG_9444.jpg
Unterseite

Weil das natürlich nicht gehalten hat, wurde dann einfach ein Stück Seil "drumherumgeflochten". Nun möchte ich das wieder richtig machen, aber das Problem ist, dass die Bruchstelle mit Kleber voll ist und die beiden Seiten nicht mehr sauber ineinander passen. Das würde ich benötigen, um eine saubere, dünne Leim/Klebeschicht aufbringen zu können.

Gibt es einen Tipp, wie ich den Kleber effizient entfernen kann oder ich zwei passende Seiten herstellen kann?

Ja, die Frage geht etwas ins Tischlereigewerk, aber Segler sind ja Universalgenies! ;)

Danke und Grüße
reinerwein

Benns
Beiträge: 64
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:09
Bootstypen: Varianta 65 - I.S.A (ex: Rebecca) - VA1746
Heimatrevier: Sorpesee
Verein: KSCH e.V.
Wohnort: Dortmund

Re: Reparatur Handlauf

Ungelesener Beitrag von Benns » Mi 26. Feb 2020, 22:18

Hallo,

also ich würde mir nicht die Mühe machen und gleich zwei neue Handläufe anfertigen...

Benjamin

Grisu
Beiträge: 848
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Reparatur Handlauf

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 27. Feb 2020, 13:58

Hallo,
erwärmen, Verdünnung/Lösemittel oder schlicht abkratzen, je nach Kleber.
Nützen wird das nicht viel. Teak enthält viel Öl, dadurch ist es so dauerhaft. Kleben dürfte daher genauso erfolglos sein wie lackieren.
Wenn du auf der Unterseite einen Schlitz fräst und dort eine V4A-Leiste einschraubst wäre das m.E. die einzige Möglichkeit, das gute Stück zu retten.
Ansonsten gibt es bei Marina-Team Ersatz für ca. 100€, oder du suchst im Web nach passenden Teakleisten (Maße siehe Marina-Team) uund schleifst/fräst die zu.
Gruß
Gert

reinerwein
Beiträge: 45
Registriert: So 16. Feb 2020, 22:55
Bootstypen: Varianta 65 (Nr. 3615, Bj. 1979)
Heimatrevier: Berlin Dahme/Spree

Re: Reparatur Handlauf

Ungelesener Beitrag von reinerwein » Fr 6. Mär 2020, 11:44

Hallo zusammen,

kleine Bildergeschichte zur erfolgten Reparatur:

Von beiden Teile habe ich die Klebe- und Spachtelreste entfernt. Dabei kam noch ein kleiner Metallstreifen von einer alten Reparatur zum Vorschein. War schon marode und verrostet. Tja, falsche Materialwahl.

Danach wurden die Teile in einer Schablone fixiert und ich mit der Oberfräse Aussparungen für ein Edelstahlblech (15x 1,5 mm; gibt's bei Bauhaus) und eine lange Edelstahlschraube eingefräst. Beides soll wieder Stabilität bringen.
IMG_9543.jpg
Zweckentfremdete Schraube
IMG_9544.jpg
Edelstahlblech dazu
Nun mit simplem Paketklebeband die Kontur nachgebildet und Epoxidharz reingekippt.
IMG_9545.jpg
höggschdprofessionelle Gussform aus Klebeband
Danach schleifen und fertig.
IMG_9580.jpg
Mit 400er-Papier nass geschliffen
IMG_9581.jpg
dito

An ein paar Stellen ist es vielleicht nicht perfekt, aber es erfüllt den Zweck mehr als genug. Nun noch mit einigermassen UV-dichtem Lack anpinseln. (ja, ich hätte UV-festes Harz verwenden sollen).

Ob es den Aufwand wert ist, mag jeder selbst entscheiden. Tropenholz ist nicht billig, dessen "Produktion" zweifelhaft und man sollte es nicht einfach wegschmeissen, finde ich. Außerdem hat die ganze Aktion Spaß gemacht :)

Grisu
Beiträge: 848
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Reparatur Handlauf

Ungelesener Beitrag von Grisu » Fr 6. Mär 2020, 13:29

Super, ich bin auch so jemand der repariert, koste es was es wolle :lol:
Ich würde aber noch von unten 4 Senkschrauben durch das Blech bohren.
Großzügig vorbohren, damit das Holz nicht splittert.
Gruß
Gert

Vari-Phil
Beiträge: 230
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Southerly 28 - Mercury
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Handlauf

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Fr 6. Mär 2020, 22:47

reinerwein hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 11:44
...Tropenholz ist nicht billig, dessen "Produktion" zweifelhaft und man sollte es nicht einfach wegschmeissen, finde ich.
sehr schön, finde ich auch... Ich versuche auch immer gern zu retten was geht
reinerwein hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 11:44
..Außerdem hat die ganze Aktion Spaß gemacht :)
... Und so soll es sein, da wirst du jedesal dran denken wenn du DEINEN Handlauf anschaust, oder nutzt.

Glückwunsch zur Restauration

Grüße
Phil

Antworten