Kernsanierung Varianta 65

Keks
Beiträge: 39
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 13:48
Wohnort: Holland

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Keks » Fr 16. Jan 2015, 13:10

Hi Gert,

das ist schon eine aufgabe :shock:

Aber ganz kurz gesagt: laut US coastguard gesetz darf man bei passagiesrschiffe NIEMALS eine direkte verbindung machen zwischen harte schotten und den Rumpf.
Mann sollte zur verteilung der druck trapezoide schuamkern verwenden und das mit glassmatte einlaminieren. In der Praxis aber scheint mann gut damit weg zu kommen wenn mann zur verstärkung an druckstellen nur glasmatten einlaminiert, ohne schaumkern.

Gruss, Tom

Gaudet
Beiträge: 249
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mo 9. Feb 2015, 14:41

Hallo Stephan!
Bei den Bildern Deiner entkernten Varianta sind im Bilgebereich 4 Bolzen mit Muttern erkennbar.
Halten diese Bolzen den Kiel?

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Mo 9. Feb 2015, 22:46

Keine Ahnung, -- habe Sie nicht losgeschraubt :?
-- Mal im Ernst: wüsste nicht wofür die sonst sein sollten. Ich möchte da aber im Leben nicht ernsthaft dran: waren schon vor dem Refit im Urzustand so mit Epoxy zugeglobbert das dies kein Spaß wäre sie gängig zu bekommen.

VG

Gaudet
Beiträge: 249
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mo 9. Feb 2015, 23:14

Ok. Dann werd ich da mal durchklingeln. Ich such noch 'Erde' für den Landstrom und hatte bei unserer nichts erkennen können da die Öffnungen dahin zu klein sind.

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Mi 11. Feb 2015, 21:17

Hallo Michael,
lt. Dehler hat die Varianta einen "Blitzschutz": Der Mast ist über den Mastkoker mit der oberen Maststütze leitend verbunden. Das Schwertfall verbindet dann Maststütze und Schwert/Kiel elektrisch. Daher "schleift" das Mastfall auch am Schlitz am Mast.
Ich habe die Beschreibung von Dehler sehr abenteuerlich gefunden (insbesondere leitende Verbindung über das schleifende Schwertfall).

Aber vielleicht ist der Mast ja Dein "Erdungspunkt" den Du suchst.

Handbreit!

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Mo 23. Feb 2015, 22:03

Hallo,
hier ein Bild von meinem derzeitigem Stand:
Dateianhänge
GOPR1340_XS.png
GOPR1340_XS.png (475.91 KiB) 8549 mal betrachtet

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Mo 23. Feb 2015, 22:07

Zur Erinnerung: So war vorher ;-)
Dateianhänge
pic02s.png
pic02s.png (627.57 KiB) 8549 mal betrachtet

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mo 23. Feb 2015, 22:41

Phantastisch :o
Ich habe mir ja auch Hängeschränke gebaut, aber Deine Lösung für die Schwalbennester ist genial.
Das Schiebeluk habe ich übrigens noch von innen mit dem Stoff der Seitenverkleidung beklebt.
Weiter so!
Gert

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 24. Sep 2015, 13:55

Hallo Stephan, gibt´s was Neues von Deinem Boot?

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Sa 26. Sep 2015, 16:48

Hi Gert,
was möchteste wissen?

Bin im Frühjahr innen fertig geworden. Bin mit der Varinta in diesem Sommer von Saverne (Frankreich) bis zum Isselmeer gefahren.
Dort liege ich jetzt noch bis Oktober.

Den Ersten Teil bis nach Düsseldorf gibt es hier:

https://www.youtube.com/watch?v=qZmZoIxuBIs
Und letzte Woche von Stvoren - Medeblick - Stavoren bis zum Gaastmeer:
https://www.youtube.com/watch?v=MXL0utl0Q6s

Mit der zwischenzeitlich neuen Genua macht es richtig Spaß.

Im Frühjahr 2016 plane ich noch das Vorluk auszutauschen und ich werde mich verstärkt ans Deck machen.

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mi 7. Okt 2015, 22:49

Hallo Stephan,
mit der Vari durch die Lorelei, interessant was alles geht mir dem Schiff. Wäre das auch gegen den Strom gegangen? Wieviel PS hat Dein Honda? Aber übernachtet habt ihr da wohl eher im Hotel?
Ja, gewartet hatte ich noch auf Bilder der Kajüte im Endausbau. Hast Du die alten Konsolen wieder eingebaut, oder die Kojen auf deren Kosten vergrößert? Was für einen Bodenbelag hast du verwendet?
Wäre nett, danke im Voraus!
Gruß
Gert

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Do 8. Okt 2015, 13:49

Hallo Gert,
ich habe einen Honda BF 5 von 1992 als Außenborder. Ich würde gerne mal einen BF 8 ausprobieren - aber nach meiner derzeitige Meinung glaube ich das das der BF 5 der richtige Motor für die Vari ist (Leistung vs. Gewicht). Mit dem Honda bekomme ich die Vari auch locker auf Rumpfgeschwindigkeit ohne den AB hochdrehen zu müssen. Mehr Leistung bringts da nicht. Der Vorteil wäre höchstens mehr Laufruhe oder den Schubpropeller den es für den BF 5 nicht gibt.

Gegen den Strom auf dem Rhein geht grundsätzlich, --- es macht aber keinen Spaß!
Es kommt auch sehr drauf an wo man das versucht, da die Fließgeschwindigkeit stark schwankt. Gegen den Strom im Mittelrhein ist kaum zu machen, - da kann man jeden cm den man gut macht einzeln feiern. Im Walluf oder auch bei mir in Düsseldorf kommt man ganz gut voran (> 2 kn wenn man geschickt fährt, also die geringere Strömung zwischen den Kribben nutzt und immer die Kurveninnenseiten fährt.

Bilder: ja hast recht, - ich habe derzeit keine vernünftigen. Ich werde das nachholen.

LG

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » So 25. Okt 2015, 11:41

Neues Youtubevideo: Vorstellung Varianta 65 Kabine nach Refit


https://www.youtube.com/watch?v=JFPUKNtkSRc
Zuletzt geändert von Kasi am So 25. Okt 2015, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.

Cuti
Beiträge: 30
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:42
Bootstypen: Varianta K4 Bau-Nr. 703
Atlanta Kolibri ;-)
Heimatrevier: Möhnesee
Verein: YCWM
Wohnort: Wickede/Ruhr

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Cuti » So 25. Okt 2015, 14:46

Hallo Stephan,
vielen Dank für das ausführliche Video. Ich hab zwar eine frühe K4, aber ich hab einige von Deinen Tips, z.B. zur LED und Elektrik gleich mitgeschrieben.
Das bewahrt mich schon mal vor dem einen oder anderen Fehlkauf.
Viel Spaß und Handbreit
Winfried

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mo 26. Okt 2015, 17:37

Hallo Stephan,

ja supervielendank für die ausführliche Beschreibung. Und natürlich auch für die lobende Erwähnung meiner bescheidenen Beiträge ;)
Es lohnt sich, alles anzusehen, ich finde da eine Menge Anregungen. Vom Reedschalter bis zur Dieselheizung. Insbesondere über die Kühlbox werde ich mir Gedanken machen. Ich habe zur Zeit einen Bosch Kompressor aus einem alten Kühlschrank. Das geht super, aber nur mit Landstrom.

Meine Vorhänge habe ich übrigens als Raffrollo ausgeführt, so aufwendig mus es aber nicht sein. Gut ist schon, wenn sie unten auch per Schiene geführt werden, dann labbern sie nicht so herum.

Glückwunsch zum gelungenen Refit!

Gruß
Gert

Vari-Phil
Beiträge: 202
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » So 6. Okt 2019, 18:34

Kasi hat geschrieben:
Di 13. Jan 2015, 21:27

Doch ich lasse Bilder sprechen:
http://www.kaiserlich.org/ducky/

Bild
...
...
ich würde auch gern die ganzen Bilder und das Finale Video sehen.... leider gehen die Links nicht mehr.

Grüße
Phil

Fkloecker
Beiträge: 7
Registriert: Di 17. Sep 2019, 16:52
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EFKV erstmal als Gastmitglied
Wohnort: Bochum

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Fkloecker » Fr 15. Nov 2019, 13:53

Hallo Stephan,
Es wäre auch echt schön wenn du nochmal das refit Video online stellen könntest. Weil der link bei mir nicht mehr funktioniert.
Viele Grüße Florian

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Di 19. Nov 2019, 22:14

Hi, ich finde das ursprüngliche Video nicht mehr.
Hier ein Link zu einer kleinen Bootstour: https://youtu.be/ozDvsyxIavg

Vari-Phil
Beiträge: 202
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mi 20. Nov 2019, 16:03

8-) tip top

Vari-Phil
Beiträge: 202
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Fr 5. Jun 2020, 23:02

Was für Holz würde denn verwendet?

Viele Grüße
Phil

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Sa 6. Jun 2020, 07:05

Hydro AW 100 Okume 6mm 1 Platte
Hydro AW 100 Okume 10mm 2 Platten
Atlantic AW 100 Khaya kl I 10mm 1 Platte
Holz von Simmerfeld+Thiele

Merlin
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Mai 2016, 15:33

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Merlin » Do 18. Jun 2020, 14:55

Kasi hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 07:05
Hydro AW 100 Okume 6mm 1 Platte
Hydro AW 100 Okume 10mm 2 Platten
Atlantic AW 100 Khaya kl I 10mm 1 Platte
Holz von Simmerfeld+Thiele
Hallo Stephan
Habe hier deinen Beitrag gelesen und bin sehr erfreut darüber. Ich habe halt auch das Problem mit den Rissen und habe nach einer guten Lösung gesucht. Deine Lösung gefällt mir am besten. Hast du eventuell noch die Schablonen und würdest du Sie auch ausleihen?
Ich wollte im nächsten Herbst damit anfangen da ich zur Zeit noch auf dem Wasser liege.
Ich selbst komme aus Kempen also gar nicht so weit von Düsseldorf entfernt.

LG. Dirk

Kasi
Beiträge: 64
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 19:16
Bootstypen: Korsar
Varianta 65
Heimatrevier: Baldeneysee
Verein: EWSC
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kernsanierung Varianta 65

Ungelesener Beitrag von Kasi » Fr 19. Jun 2020, 07:20

Nein, die Schablonen habe ich leider nicht mehr.

Lg
Stephan

Antworten