Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Varimatze65
Beiträge: 4
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 11:12

Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Ungelesener Beitrag von Varimatze65 » Mo 21. Apr 2014, 12:22

Hallo!

Nach dem ersten Basteltag habe ich festgestellt, dass ich die auf dem Kajütdach montierte Edelstahl-Querschiene, die der vorderen Befestigung des klappbaren Cockpitverdecks dient, nicht mehr richtig befestigen kann. Die Schrauben halten in den ausgeleierten Löchern wohl schon seit vielen Jahren nicht mehr. Ein früherer Klebeversuch des Vorbesitzers hat sich als nicht dauerhafte Lösung erwiesen.

Hat jemand einen Tip, wie ich das Ding wieder fest bekomme?

Es geht im Endeffekt um zwei runde Platten, d ca. 3 cm, die jeweils mit 3 dünnen Schraubenauf dem Dach befestigt werden.
Das Verwenden dickerer Schrauben ist nicht möglich, da die Löcher in den Platten zu klein sind und nicht nenneswert vergrößert werden können.

Danke für ein paar Tips im Voraus und viele Grüße!
M.

Grisu
Beiträge: 617
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Ungelesener Beitrag von Grisu » Di 22. Apr 2014, 14:08

Mach doch mal ein Foto, damit klar wird, wo auf dem Dach die Schrauben sitzen.
Gruß
Gert

Varimatze65
Beiträge: 4
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 11:12

Re: Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Ungelesener Beitrag von Varimatze65 » Di 22. Apr 2014, 19:26

Mache ich.
Bin wohl erst am WE wieder am Boot.

Grüße,
M.

Benutzeravatar
varimatz
Beiträge: 61
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 14:27
Bootstypen: VA65
3809
HAPPY ONE
Heimatrevier: fränkische Seenplatte

Re: Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Ungelesener Beitrag von varimatz » Mo 19. Mai 2014, 18:37

Hallo,
ich würde das an deiner Stelle folgendermaßen machen:
die Edelstahlschiene abschrauben, Reparaturstelle mit Aceton reinigen, Löcher leicht ausfräsen, Rand mit Klebeband abkleben die Löcher bzw die kleine Reparaturstelle mit Eopxyharz (z.b. farbig) ausfüllen, nach dem Trocknen mit Deltaschleifer verschleifen, neue Löcher bohren, fertig!
Ich habe in Sachen Harz sehr gute Erfahrungen mit der Firma Hock gemacht. Diese fertigt Epoxyspachtelmasse in Wunschfarbe an.
Internet "die Harzspezialisten"

Gruß
Matthias

Stanislaus
Beiträge: 25
Registriert: Di 2. Okt 2012, 19:13
Bootstypen: Varianta 65 "Idyia"
Wohnort: Krems / Österreich

Re: Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Ungelesener Beitrag von Stanislaus » Di 20. Mai 2014, 11:18

Hallo, ja genau so wie es Mattias schreibt!

Ich habe das selbe Problem bei den Schrauben gehabt, mit denen die Handläufe befestigt sind:
Dazu habe ich nach ein wenig Aufbohren einen Nagel umgebogen und in den Akkuschrauber gespannt, um den Rott in den Löchern rauszubekommen; Dann habe ich eine leere Silikon-Tube mit Epoxy-Spachtel gefüllt und mit der Silikonspritze die Löcher aufgefüllt - ohne Druck geht da sonst so gut wie nichts rein....
Ich war erstaunt wie viel Material in die Löcher gepasst hat! Ich kann mir vorstellen, dass bei der Verwendung von reinem Harz noch wesentlich mehr Material in den Löchern verschwunden wäre.

lg, Christoph

Felixx
Beiträge: 330
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65 Baunummer 3287
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Befestigung der Halteschiene für Cockpit-Verdeck

Ungelesener Beitrag von Felixx » Mi 21. Mai 2014, 02:58

Kann ebenfalls nur beipflichten: haben wir vor ein paar Tagen genau so gemacht: am Handlauf.
Habe das Harz etwas angedickt und etwas Glasgewebe vorher in die Löcher gestopft.
Dann mit normalen Wegwerf-Spritzen gearbeitet.
Erstaunlich viel Zeug hat in die Bohrlöcher gepasst.
Da hat der berühmte krumme Nagel eine Menge vom alten Holz-Humus herausgeholt…
War alles nass und verrottet.
Später wird vorgebohrt und dann wieder fest verschraubt.

Grüße, Felix

Antworten