Reihenfolge der Winterarbeiten

Henke
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2011, 18:40

Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Henke » Mo 26. Dez 2011, 18:26

Hallo!
Nachdem ich mir im erbst eine Varianta zugelegt hatte, die nun eingemottet in der Halle steht, überlege ich, was ich am besten in welcher Reihenfolge zu tun ist.

In der Aussenhaut (gelb - das ist sicher mit Gelcoat gemeint?) sind einige tiefere Kratzer. Womit spachtelt man die am besten zu?

Wenn ich ein neues Antifouling daufmachen möchte, dann muss das alte erst runter, oder? Womit schleift Ihr das ab? ich hab noch keine Schleifmaschine. Welche Maschine und welche Mittelchen sind empfehlenswert?
Sollte ich das Antifouling jetzt schon drauf machen, oder erst im Frühjahr? Tragt Ihr das Antifouling auch auf den Kiel auf?

Was macht Ihr noch im Herbst, was im Frühjahr?

Viele Grüße!

Navigator
Beiträge: 106
Registriert: Mo 7. Mai 2007, 21:38
Bootstypen: Varianta 65 S
Heimatrevier: Dümmer
Wohnort: NRW, Kreis Herford

Re: Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Navigator » Mi 28. Dez 2011, 23:47

... hat geschrieben:Hallo!
Nachdem ich mir im erbst eine Varianta zugelegt hatte, die nun eingemottet in der Halle steht, überlege ich, was ich am besten in welcher Reihenfolge zu tun ist.

In der Aussenhaut (gelb - das ist sicher mit Gelcoat gemeint?) sind einige tiefere Kratzer. Womit spachtelt man die am besten zu?
Wenn die Kratzer komplett durch sich, es also weiß durch schimmert, dann mit Gelcoat ausspachteln und auspolieren. Wenn alles noch gelb ist, reicht es, mit einer kräftigen Politur zu polieren.
... hat geschrieben:Wenn ich ein neues Antifouling daufmachen möchte, dann muss das alte erst runter, oder?
Nur, wenn es ein anderes Antifouling ist oder wenn es brüchig ist, also großflächig abblättert. Was ist denn drauf und was soll drauf ?
... hat geschrieben:Womit schleift Ihr das ab? ich hab noch keine Schleifmaschine. Welche Maschine und welche Mittelchen sind empfehlenswert?
Nicht einfach. Entweder abkratzen oder was Chemisches. Abkratzen ist ne elendige Arbeit, chemisch (Interstrip z.B.) ist ne riesen Schweinerei. Mein AF ist auch nicht mehr ganz so doll. Bisher habe ich mich vor diesen Arbeiten gedrück, daher können da wohl andere Forumsmitglieder konkretere Aussagen machen.
... hat geschrieben:Sollte ich das Antifouling jetzt schon drauf machen, oder erst im Frühjahr? Tragt Ihr das Antifouling auch auf den Kiel auf?
Viele Grüße!
Erst im Frühjahr drauf machen. Viele Antifoulings dürfen nur 30 Tage (oder so) im Trockenen stehen.
Auch auf den Kiel draufmachen, klar.
Viele Grüße
Peter

Henke
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2011, 18:40

Re: Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Henke » Sa 14. Jan 2012, 14:58

Vielen Dank für die Antwort!

drauf ist laut Vorbesitzer:

Kielbereich und Schwert (also auf dem Eisen):
1. 2-Komponenten-Epoxi Primer
2. 2x VC TAR
3. VC Offshore (International)

im restlichen Unterwasserschiff:
1. VC-TAR
2. VC-Offshore

Wenn ich jetzt VC-offshore nachbestelle, wieviel brauche ich davon für eine Varianta? 2l kosten ja immerhin 100 Euro. Ich würde wieder das gleiche Antifouling draufmachen, das dürfte am Tegeler See doch gehen, oder?
An einigen Stellen scheint mir der Belag am Unterwasserschiff schon unterschiedlich dich zu sein, aber großflächig abzublättern scheint es noch nicht. Ich denke, ich schleif es diesen Winter noch nicht ab, sondern komm erstmal mit einem frischen Anstrich durch die erste Saison, und sehe dann im Laufe des Jahres, was alles zu reparieren ist.

Der Gelcoat hat 3 sehr tiefe Schrammen, wo das weiße mehr als druchschimmert, sondern teilweise auch richtig offen gelegt ist. Gibt es Empfehlungen bzgl des Kaufs des Gelcoats? Welchen nehm ich da, und gibt es die in ähnlichen Farben?

Vielen Dank nochmal,

Hendrik.
Dateianhänge
Unterwasserschiff.jpg
ein paar hellere Stellen, und etwas Rost am Kiel
Unterwasserschiff.jpg (249.08 KiB) 3831 mal betrachtet
kratzer.jpg
das ist der tiefgehendste Kratzer
kratzer.jpg (138.78 KiB) 3831 mal betrachtet

Benutzeravatar
Furai
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 19:48
Bootstypen: Varianta K3 - GER-177
Heimatrevier: Steinhuder Meer
Verein: SKM, NW.096

Re: Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Furai » So 15. Jan 2012, 10:50

Hallo Hendrik.

Eine Dose VC-Offshore reicht für ca. 10qm laut Yachtfibel von International.
An den Strömungsstarken Stellen wo es stärker abgenutzt ist streichst Du mehrfach.
Hier der Link zur Yachtfibel (Deutsche Ausgabe):
http://www.yachtpaint.com/deu/diy/media ... chten.aspx

Passendes Gelcoat in entsprechender Farbe bekommst Du bei der Marina-Großenbrode:
http://www.marina-grossenbrode.de/ti_va.htm

Gelcoat: http://www.marina-grossenbrode.de/t_inf ... at_rep.pdf
Farben: http://www.marina-grossenbrode.de/et01/1111VA65.pdf

Viele Grüße.
Horst.

Henke
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2011, 18:40

Re: Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Henke » Mo 16. Jan 2012, 14:24

Danke Horst für die vielen Links!

Eine Dose Antifouling reicht für 10qm: hatte ich auch gelesen. Daher kam auch meine Frage: Das Boot ist ja 6,5m lang, und der Kiel geht in die Tiefe. Wenn ich bei 10 qm von 5x2 m ausgehe, dann könnte das wahrscheinlich gerade so hinkommen, oder ist es auf jeden Fall zu wenig? Hat hier jemand Erfahrungswerte?

Viele Grüße!

Benutzeravatar
Furai
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 19:48
Bootstypen: Varianta K3 - GER-177
Heimatrevier: Steinhuder Meer
Verein: SKM, NW.096

Re: Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Furai » Mo 16. Jan 2012, 20:26

Hallo Hendrik.

Bootslänge in Fuß geteilt durch 7 ergibt die Litermenge für 2 Anstriche.
Und 2 Anstriche solltest Du schon auftragen (Steven- Kiel- Skeg- Ruderbereich=3 Anstriche).

Bootslänge in Fuß geteilt durch 12 ergibt die Litermenge für 1 Anstrich.

Viele Grüße aus Lemgo.
Horst.

Henke
Beiträge: 15
Registriert: So 31. Jul 2011, 18:40

Re: Reihenfolge der Winterarbeiten

Ungelesener Beitrag von Henke » Di 17. Jan 2012, 18:31

Ok, danke für die Faustformel. So viel, ja? Dann bräuchte ich, wenn ich von 21,3 Fuß ausgehe ja über 3 l. Wenn ich manches 3x pinseln will sogar eher 4 l. Hätte ich gar nicht gedacht, daß das Antifouling so teuer wird.
Danke und Grüße!

Antworten