Loch in Innenschale machen

Benutzeravatar
Surfdj
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 16:57
Bootstypen: Varianta 65, 4 Winds, 2448
Varianta K4, Sir Francis Drake,
Jouet Fox Trot 17
Flying Arrow
Heimatrevier: Friesland-NL Oudegaaster Brekken
Wohnort: Aalten-NL
Kontaktdaten:

Loch in Innenschale machen

Ungelesener Beitrag von Surfdj » Do 13. Feb 2020, 08:52

Hallo Segelfreunde.
Ich habe vor um im Innenschale meine Varianta 65 ein Loch for den Maststutz zu machen. Ich brauche mehr Stauplatz und möchte die Batterie da abstellen statt hinten.
Damit habe Ich weniger Gewicht hinten und bessere Segel Eigenschaften.
Ich habe Bilder gesehen von Varianta's die da ein rechteckiges Loch haben. Ist das Original oder später gemacht?
Muß Ich noch Verstärkung anbringen rundum das neue Loch am Innenseite des Auftriebskörper?
Wie verschließt Ich das Loch? (Schrauben/ Klettband)
Damit ist die Funktion als Auftriebskörper hin. Wie beschwerlich ist das?
Gerne Ihre Meinungen.
Hang loose.........and stay loose

Benns
Beiträge: 32
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:09
Bootstypen: Varianta 65 - I.S.A (ex: Rebecca) - VA1746
Heimatrevier: Sorpesee
Verein: KSCH e.V. auf Probe in 2020
Wohnort: Dortmund

Re: Loch in Innenschale machen

Ungelesener Beitrag von Benns » Do 13. Feb 2020, 15:57

Hi,

also bei mir war das Loch Serie, die Innenschale hat dort eine entsprechende Sicke. Die Batterie sitzt dann in einem dort eingeschraubten Plastikkasten, als Deckel liegt ein Sperrholzbrett auf.

Wenn du selbst ein Loch schneidest musst die die Kanten auf alle Fälle verstärken...

Benjamin

Grisu
Beiträge: 681
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Loch in Innenschale machen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 13. Feb 2020, 19:40

Hallo John,
welches Baujahr / Baunr. hat denn deine Vari?
Ich habe dir mal ein paar Anmerkungen zu meinem Ausbruch gemacht:
1): an dieser Stelle habe ich die V-Profilverstärkungen knapp verfehlt :o .
3): Die V-Verstärkungen laufen ungefähr entlang der gestrichelten Linien und sollten natürlich unbeschädigt bleiben.
2): Heute würde ich den Ausschnitt anders machen, nämlich so, dass möglichst eine senkrechte Kante stehen bleibt.
Bezogen auf das obere Feld (nur als Beispiel) würde die Schnittlinie also etwa entlang der roten Linien laufen.
Dann kannst du mit Streifen von Glasmatte und Epoxydharz von unten und damit fast unsichbar die Kanten verstärken, und die Lücke in der Mitte überbrücken.
ausbruch_.jpg
Wasserdicht ist das dann natürlich nicht mehr, und die Funktion der Unterschale als Auftriebskörper aufgehoben!
Sonst überlege vielleicht, ob sowas passen könnte (aber ob die wasserdicht sind, weiß ich auch nicht):
https://www.svb.de/de/inspektionsklappen.html

Frag gerne nach, wenn du noch etwas wissen möchtest.
Gruß
Gert

Benns
Beiträge: 32
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:09
Bootstypen: Varianta 65 - I.S.A (ex: Rebecca) - VA1746
Heimatrevier: Sorpesee
Verein: KSCH e.V. auf Probe in 2020
Wohnort: Dortmund

Re: Loch in Innenschale machen

Ungelesener Beitrag von Benns » Fr 14. Feb 2020, 08:53

Zur verdeutlichung noch mal ein Bild. Musste ich nur erst noch raussuchen.
Hinter der Mastsütze das Loch, davor steht der eingesetzte Kasten ,mit Holzdeckel.

Benjamin
_DSCN0514.jpg

Benutzeravatar
Surfdj
Beiträge: 37
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 16:57
Bootstypen: Varianta 65, 4 Winds, 2448
Varianta K4, Sir Francis Drake,
Jouet Fox Trot 17
Flying Arrow
Heimatrevier: Friesland-NL Oudegaaster Brekken
Wohnort: Aalten-NL
Kontaktdaten:

Re: Loch in Innenschale machen

Ungelesener Beitrag von Surfdj » Fr 14. Feb 2020, 10:30

Danke für Ihre Beiträge. Da entsteht viel extra Stauraum
Hang loose.........and stay loose

Antworten