Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von stepos » Di 31. Okt 2017, 17:14

Hallo Varianta-Segler,

nach Jahren der Nichtbeachtung muß ich jetzt zwangsläufig den Reifen meines Sliptrailers wieder Aufmerksamkeit widmen, den ein Reifen ist jetzt beim Kranen geplatzt weil total spröde und rissig ! und die anderen halten die 2,5 bar auch nur noch kurzzeitig.

Wo (außer in der Apotheke Großenbrode) bekomme ich Ersatz ?
Oder gibt es Alternativen wie Vollgummireifen o.ä. ?
Hat das schon mal jemand ausprobiert ? Schubkarrenreifen oder sowas ?
Slippen kommt bei mir eh nicht vor, ich krane immer, somit müssen die gar nicht so toll rollen. Für mich haben die kleinen Rädchen eher noch dämpfende Funktion beim Trailern, damit die "alte Dame" besser gepolstert ist...

Gaudet
Beiträge: 156
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Di 31. Okt 2017, 19:22

Such mal in den Ebay Kleinanzeigen.
Da bietet jemand komplette neue Räder mit Nadellager an.

Wenn eh nicht geslippt wird ist das eventuell was.

Das zusätzliche Dämpfen ist eigentlich nicht nötig um die Varianta zu schonen, es schadet nur dem guten Fahrverhalten des Trailers.

kosarsegler
Beiträge: 236
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » Di 31. Okt 2017, 20:05

Hallo.
Wenn Du "Reifen" in das Suchfeld oben eingibst werden viele Beiträge angezeigt. Da gibt es verschiedene gegensätzliche Meinungen. Es lohnt sich da durch zu kämpfen, denn es wird z.B. über die Tragfähigkeit von Reifen gesprochen. Die Meinungen zu Schubkarrenreifen sind entsprechend sehr kontrovers: von "reicht" bis "auf gar keinen Fall".
Am Ende mußt Du Dir dann eine eigene Meinung bilden.

Daher ist auch ein Link zu einer Firma, die neben den Luftreifen auch gefüllte PU-Reifen anbietet.
http://www.radundrolle.de/
Gruß Walter

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von stepos » Mi 1. Nov 2017, 09:58

Lieber Walter,

vielen Dank für den Hinweis, allerdings hatte ich schon einige Beiträge dazu durchgelesen, auch die mit dem Link zu Rad und Rolle und den Schubkarrenreifen.
Aber Vorschlagen ist das eine, selber am eigenen Slipwagen praktiziert haben das andere, daher hatte ich gehofft, daß jemand mir eine selbst ausprobierte praktikable Lösung mitteilen könnte. Bei Rad und Rolle sind die tragfähigsten Reifen mit 250 kg belastbar, das ist doch etwas knapp, oder ? Außerdem kosten sie zusammen weit über 200,- Euro, da kann ich dann auch wieder Schläuche und Mäntel in Großenbrode kaufen...

Gaudet
Beiträge: 156
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mi 1. Nov 2017, 11:12

Ich hab mal 4 Minuten bei Ebay Kleinanzeigen gesucht.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-211-3432

Selbst hatte ich eine Quelle gefunden wo es nur die Mäntel mit Schlauch gab und hab nur die getauscht.

Ich wollte keine Lager in der Felge da ich nicht weiß wie die auf langes Stehen und Wasser reagieren.

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von stepos » Mi 1. Nov 2017, 11:35

Gaudet hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 11:12

Selbst hatte ich eine Quelle gefunden wo es nur die Mäntel mit Schlauch gab und hab nur die getauscht.

Ich wollte keine Lager in der Felge da ich nicht weiß wie die auf langes Stehen und Wasser reagieren.
ja, mir reicht es ja auch voll und ganz, die Mäntel und Schläuche zu tauschen, die Felgen sind ja o.k. und Lager brauch ich zum rumstehen und beim Kranen auch keine !
Mir gehts halt darum, eine preiswerte aber sichere Alternative zu finden...

Edit : Original Schlauch und Mantel kosten 22,07 € pro Rad, mehr würde ich nur ausgeben wollen, wenn es dann wartungsfreies Vollgummi wäre.

kosarsegler
Beiträge: 236
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » Mi 1. Nov 2017, 16:05

Hallo nochmal.
Ich habe jetzt auf meine Reifen geschaut:
  • sehen aus wie Schubkarrenreifen;
  • runder Querschnitt; allso nicht wie ein KFZ-Reifen eine gerade Lauffläche
  • 4 P.R.
  • schon recht alt und etwas rissig.
  • Entsprechen den rot eingekreisten
Ich glaube, 250 kg Tragfähigkeit reichen. Dann könnte das Boot ja 1000 kg wiegen. Etwas Toleranz ist sicher drin.
Ich slipe; bewege den Slipwagen im Winter mehrfach im Rahmen der Arbeiten auf und vom Trailer und belaste die Rädchen auch sonst immer wieder. Bisher, man soll es ja nicht beschreien, ohne Problemen.
Ich werde nur Schlauch und Mantel trauschen; dafür die 2€/je Rad mehr investieren und die tragfähigeren 6 PR nehmen (grün eingekreist).
Ich habe zweiteilige Stahlfelgen die die Last und den höheren Druck aushalten. Mit den 4 € für den Schlauch kostet jedes Rad 13,5 €. Gemessen an der Zeit, die die Reifen bei mir und augenscheinlich auch bei Dir gehalten haben glaube ich nicht, daß sich der Preis für Vollgummireifen nicht lohnt.
Gruß Walter
Dateianhänge
Reifen f. Slipwagen bei Rad u. Rolle.png

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von stepos » Sa 21. Apr 2018, 18:18

...so, hab jetzt über Ebay genau die gleichen Reifen & Schläuche (Deli) wie bei Rad&Rolle für 45,- € bestellt, mal sehen, wie ich die auf die Felgen bekomme, wenn das Boot nächste Woche runter ist vom Trailer.
Wenn die dann wieder ein paar Jahre halten ist das o.k., ich werde berichten...

kosarsegler
Beiträge: 236
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » So 22. Apr 2018, 18:34

Schau mal mit einem Döschen bei einer Firma vorbei, die Reifen montiert. Das verwendete Gleitmittel ähnelt in der Art Schmierseife und wirkt Wunder, wenn die Reifen nicht so recht auf die Felge flutschen. Die geben Dir sicher zwei Löffel voll aus ihrem Eimer.
Früher habe ich Spüli verwand. Ich bilde mir ein irrgendwo gelesen zu haben, das sie nicht gut fürs Gummi der Reifen. Gerade wenn die Mäntel sehr alt werden (sollen) könnte das einen Unterschied machen.
Gruß Walter

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von stepos » So 22. Apr 2018, 18:37

...aber die Felgenhälften sind doch zusammengeschraubt, kann man die zum Aufziehen nicht einfach zerlegen?

kosarsegler
Beiträge: 236
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » So 22. Apr 2018, 20:22

Eine gut und berechtigte Frage.
Ich habe es noch nie ausprobiert. Zum Einen weil ich schlicht nicht daran gedacht habe und zum Anderen nach dem Motto nichts ohne Not auseinandernehmen.
Ich habe einfach die Luft raus gelassen, den Mantel zur Mitte gedrückt und dann an einer Stelle mit einen Montiereisen, ein kleines Brecheisen mit runden Ecken, über das Felgenhorn gehoben. Im Grunde wie beim Flicken eines Fahradreifens. Mit dem Neuen das Ganze in umgekehrter Reinfolgen, nur mit viel Flutschpaste und fein vorsichtig, das man nicht den Schlauch quetscht. Das Problem hat man vermutlich auch beim zusammensetzen der Felgenhälften. Auch da darf der Schlauch nicht zwischen die Hälften kommen.
Wie gesagt: ich habe einfach nie daran gedacht. Warum auch immer.
Gruß Walter

Gaudet
Beiträge: 156
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von Gaudet » So 22. Apr 2018, 20:52

Ich hab die Felgen zerlegt. Man muss nur beim Zusammenbau auf das Achsröhrchen achten und darauf das der Schlauch nicht zwischen die Hälften gerät und gequetscht wird.
Viel Spass!

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von stepos » Mo 23. Apr 2018, 13:39

...dann werd ich mal berichten, wenn ich den "Eingriff" vorgenommen habe!
Die Reifen sind schon auf dem Postweg...

Grisu
Beiträge: 633
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von Grisu » Fr 12. Apr 2019, 22:32

Hallo Leute,

ich habe jetzt auch 2 neue montiert, bin bei "stricker-rollen.de" fündig geworden. Ca. 10€ für Schlauch UND Decke, Versand 4,90€.
Hauptgrund für die Wahl ist aber weniger der Preis. Diese Reifen werden mit 305kg Tragfähigkeit angegeben.
Nach meiner Messung und Berechnung wiegt das Boot voll ausgerüstet etwa 1100kg incl. Sliptrailer, Batterie, Chemieklo usw., ohne Straßentrailer.
Bei Hochbocken habe ich auch festgestellt, dass auf der Hinterachse deutlich mehr Gewicht lastet als auf der Vorderachse. Daher sind 305 kg also nicht übertrieben.
Ich habe zum Wechseln die Felgen auseinander geschraubt. Die Schrauben waren allerdings so fest, das sie teilweise nicht mehr zu retten waren, musste ich also ersetzen. Etwas schwierig war, die Hälften auseinander zu bekommen. Da war recht hilfreich, nach Lösen der Schrauben noch einmal aufzupumpen, das drückt sie auseinander.

Gruß
Gert

Fishcop
Beiträge: 56
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 08:51
Bootstypen: Varianta65 - Marjell - 2402
Heimatrevier: Kieler Förde
Kontaktdaten:

Re: Reifen Sliptrailer : Bezugsquelle, Alternativen ?

Ungelesener Beitrag von Fishcop » Sa 13. Apr 2019, 13:37

Moin und danke für die Bezugsquelle.
Hab da auch grad bestellt, damit ich was gegen die luftlosigkeit meines Sliptrailers Unternehmen kann.
Gruß vom Henning

Antworten