Radlager Trailer

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Radlager Trailer

Ungelesener Beitrag von stepos » Fr 27. Okt 2017, 13:12

Hallo Varianta-Gemeinde,

ich komme grad mit meinem Original-Trailer (Bj. 1973) vom Tüv. Der hat bemängelt, daß die Rahmennummer und das Typenschild nicht mehr zu lesen sind (krieg ich mit Farbe abschmirgeln hin) , die Auflaufbremse hat nen langen weg, der Balg drückt sich weit zusammen (...kann man das außen einstellen? )
aber vor allem : die Radlager "kommen", was heißen soll, er konnte die Räder leicht hin- und her ruckeln, sie hatten Spiel !
Ist diese Reparatur aufwändig/teuer ? Wer hat das schon hinter sich ? Brauch ich da spezielle Ersatzteile ?
Kann ich damit noch die 10 km ins Winterlager fahren und es im April angehen oder besteht Gefahr fürs Boot ?
Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen und ein paar Fragen klären, danke schon mal dafür...

Viele Grüße vom Schweriner See,

Stephan

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Radlager Trailer

Ungelesener Beitrag von stepos » Sa 21. Apr 2018, 18:20

...hat denn hier noch niemand die Radlager am Original-Trailer erneuern müssen oder ist die Frage zu banal um mir hier ne Antwort zu geben?

kosarsegler
Beiträge: 234
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Radlager Trailer

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » So 22. Apr 2018, 20:06

Hallo Stephan,
ich hatte Deine Frage nicht mehr auf dem Schirm. Wahrscheinlich habe ich gedacht da wird sich jemand erfahreneres melden.
Anbei sende ich Dir einige Bilder zur Orientierung. Mein Anhänger ist von 1967. Ich weiß nicht, wann welche Änderungen in der Serie stattfanden. Ich habe z.B. die Rückleuchten an den Auffahrschienen und keine ausziehbare Lichtleiste.
Zu Deinen Fragen:
1) Weg der Auflaufeinrichtung zu lang; Einstellen von außen: Ja, kann man. Wie auf den Bildern zu sehen ist die Auflaufeinrichtung nur eine Stange, an der vorne der Kuplungskopf und hinten ein Dämpfer sitzt. Geführt durch zwei Gleitbuchsen, wobei hinter dem vorderen ein Anschlagring auf der Stange sitzt, der beim Ziehen verhindert, daß die Stange noch vorne aus der Deichsel rutscht.
Hinten endet die Stange vor einem Kipphebel (wie eine Wippe).
Beim Bremsen schiebt sich die Stange nach hinten, das Ende drückt auf die "Wippe" die entsprechend unten am Bremsgestänge zieht. Bei mir sitzt auf diesem Gestänge ein Spanner, ähnlich der Hülse eines Wantenspanners. Spannt man damit das Gestänge müsste der Weg der Auflaufeinrichtung kürzer werden. Kritisch solltest Du der Frage nachgehen, weshalb der Weg länger geworden ist. Gelängte Züge, abgenutzte Bremsbeläge, ausgeschlagene Lager, verbogene Mechanik; irgend was hat ja nachgegeben. Ein Zug längt sich wahrscheinlich nur eine gewisse Zeit, dann reißt er.
2) Spiel der Radlager: Wie auf den Bildern zu sehen sind bei mir schräge Walzenlager verwand. Das obere Bild zeigt die Reinfolge der Bauteile.
Sofern die Lager nicht defekt sind kann man das Spiel durch leichtes Anziehen der Kronmutter beseitigen. Also Anhänger anheben; Fettkappe in der Mitte des Rads ab; Splind aus der Kronmutter raus; die Mutter eine "Kerbe" weiter drehen und Splind wieder rein. Kontrollieren, ob das Spiel weg ist und sich das Rad leicht dreht. Noch Spiel = Mutter noch eine Kerbe weiter drehen; Rad dreht schwerer oder "rubbelich" = Kronmutter wieder einen Zahn lockerer. Ein hakeliges Drehen würde ich als schlechtes Zeichen der Lager werten und mir die mal anschauen. Ich vermute, daß man die Lager im Fachhandel nachkaufen kann; habe ich aber noch nicht versucht. Wenn die richtige Stellung der Mutter gefunden ist sollte der Sicherungssplint durch einen neuen ersetzt werden.
Bei beiden Reparaturen stellt sich mir immer die Frage: Wann höre ich auf und lasse einen Fachmann / 'frau dran? Ein Fachbetrieb ist teuer, ein neuer Anhänger aber noch teurer.

Wenn Du in der Suchfunktion nach "Radlagern", "Auflaufbremse" oder "Faltenbalg tauschen" suchst findest Du vielleicht einige Fachkundigere als mich, die Du per Persönlicher Nachricht um Rat fragen kannst.
Gruß Walter
Dateianhänge
Radlager (7)A.jpg
Radlager (3)A.jpg
2017.06. Auflaufeinrichtung (16)A.jpg
2017.06. Auflaufeinrichtung (13)A.JPG

stepos
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Radlager Trailer

Ungelesener Beitrag von stepos » Mo 23. Apr 2018, 13:42

Hallo Walter,

vielen vielen Dank für Deine sehr ausführliche Beschreibung! Jetzt hat man mal einen Eindruck wovon die Rede ist und die Bebilderung hilft auch weiter!
Ich weiß nicht ob ich das selber versuchen kann/soll, an Achsen und Bremsen rumschrauben ist vielleicht besser was für die, die sich damit auskennen, wobei das Nachstellen schon machbar sein sollte!
Jetzt wird erst mal der Slipwagen auf Vordermann gebracht und dann gehts ans Radlager, ich werde berichten...

Antworten