Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Fuerni
Beiträge: 14
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 07:26
Heimatrevier: Oberpfalz
Verein: SZG Grafenwöhr
Wohnort: Weiden

Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Ungelesener Beitrag von Fuerni » Mo 28. Aug 2017, 21:11

Hallo,

ich habe letztes Jahr eine gebrauchte VA65 gekauft und vermute, dass die Auflage unter dem Kiel nicht mehr im Original-Zustand ist.
Konkret lastet meines Erachtens zu Viel Gewicht auf den Seitenauflagen bei meinem Slipwagen.
Bis zum Saisonende möchte ich daher neue Auflagen für den Kiel und die Seitenteile anfertigen.

Eventuell kann jemand, bei dem die Auflagen passen, die korrekte Dicke für Kiel und Seitenauflage ausmessen?

Vielen Dank im voraus
Michael

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mi 30. Aug 2017, 12:43

Hallo Michael,

es kann sein, das die hintere Achse des Slipwagens nach unten durchgebogen ist, das solltest Du zunächst prüfen.

Gruß
Gert

Fuerni
Beiträge: 14
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 07:26
Heimatrevier: Oberpfalz
Verein: SZG Grafenwöhr
Wohnort: Weiden

Re: Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Ungelesener Beitrag von Fuerni » Di 5. Sep 2017, 16:25

Hallo Gert,

habe dieses Wochenende nachgeschaut.
Weder Vor noch Hinterachse ist durchgebogen.

Gruß
Michael

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 7. Sep 2017, 20:56

heute habe ich gemessen.
Es handelt sich nicht um Originalteile!
Die Kielauflage ist 30mm dick (vorne) und damit ragt das Stahlprofil 15mm darüber hinaus.
Dieser Überstand ist sinnvoll, um ein seitliches Verrutschen zu verhindern. Bei mir geht es hinten auch ohne, denn da ist die Kielauflage ca. 40mm dick, da meine Hinterachse verbogen ist.
Die Seitenauflagen sind 900mm lang, hinten und bis zur Mitte effektiv 33mm dick und vorne 48mm. Effektiv heißt, eigentlich 7mm mehr, aber die Auflage zum Stahlrahmen ist ca. 7mm eingefräßt.

Hoffe, das bringt Dich weiter 😃
Gruß
Gert

Fuerni
Beiträge: 14
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 07:26
Heimatrevier: Oberpfalz
Verein: SZG Grafenwöhr
Wohnort: Weiden

Re: Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Ungelesener Beitrag von Fuerni » Sa 16. Sep 2017, 16:15

Danke für die Info, ich werde das mal mit meinem Slipwagen vergleichen.

Gruß
Michael

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Dicke der Kiel bzw. Seitenauflage

Ungelesener Beitrag von Grisu » So 17. Sep 2017, 02:34

bevor ich's vergesse, bei den Seitenauflagen kommt noch das Polster dazu. Velour Teppichboden 5-10mm

Antworten