Anti-Schlingerkupplung

tobi
Beiträge: 140
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 22:06
Bootstypen: Ex GER 3491
Heimatrevier: Würzburg

Anti-Schlingerkupplung

Ungelesener Beitrag von tobi » Do 7. Apr 2016, 16:28

Hat jemand Erfahrungen mit einer Anti-Schlingerkupplung am sonst originalen Sliptrailer? Da ich wieder zum TÜV muss und mein Kupplungskopf nicht mehr der Beste ist denke ich über eine Aufrüstung nach.
Angesichts der gut 300€ die so ein Teil kostet frage ich mich ob es einen nennenswerten Vorteil bringt.

Reddingo
Beiträge: 19
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 17:34
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Bodensee

Re: Anti-Schlingerkupplung

Ungelesener Beitrag von Reddingo » Do 7. Apr 2016, 17:35

Hallo,

ich stehe aktuell vor dem gleichen Problem. Das OB ist nicht die Frage sondern das WIE.
Bei meinem original Trailer ist die Kupplung von Werk aus gepresst und man kann nicht mal eben zB die AKS 3004 montieren weil man die alte Kupplung gar nicht runter bekommt. Ich hab daher bei einem Anhängerfachgeschäft nachgefragt und de meinten man bekommt vom Zulieferer nur das Rohr mit bereits montierter Kupplung, auf Wunsch auch mit AKS3004, Aaaaaaber: dazu kommen noch zig Teile wie Lager usw:
Hier was es mich nun Kosten würde:
Der Preis galt ausschließlich der Zugstange + AKS, allerdings benötigen wir ja noch alle weiteren Teile wie die Buchsen + Lager etc...habe darüber gerade nochmals ein Angebot erhalten und mit allen Teilen komplett liegen wir jetzt bei 760 € inkl. MwSt.
Für den Einbau benötigen wir zwischen 2 - 4 Stunden, ist nicht klar festzulegen, da der Anhänger bereits so alt ist und nicht sicher ist ob weitere Teile für den Einbau getauscht werden müssen.
Gesamtpreis: 760 € + 140 € - 280 € = ca. 900 - 1050 €
Ich habe jetzt mal nachgefragt ob man die alte Kupplung nicht wegflexen kann, 2 Löcher bohren und dann die neue AKS montieren kann weil das ist schon krass.

Antworten