Tipps zum Aufslippen

Benutzeravatar
skzw
Beiträge: 91
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 17:25
Bootstypen: varianta 65
Heimatrevier: etang du stock
Wohnort: 66482 zw

Re: Tipps zum Aufslippen

Ungelesener Beitrag von skzw »

hehe, das hatte bei mir damals mit der beschreibung der fender nicht hingehauen. das raus-slippen ist nach wie vor ein graus und eigentlich immer sehr nass. ich hab mir schon was überlegt zu modifizieren, sodass ich den slippwagen am noch schwimmenden boot an 4 ausgemessenen stellen "hochziehe" und unter den kiel positioniere...dann mit dem boot "auf" dem slippwagen auf die rampe rolle und dann hochziehe. so in der art wie es bei der dehlya gemacht ist mit dem schwimmenden slipwagen

aber mal was anderes, leicht abweichend zum thema: nutzt ihr alle schlauchräder am sliptrailer oder hat jemand ggf nen link zu vollgummireifen? meine räder sind jedes mal kurz vorm platzen und die sonstige zeit sowieso immer platt. am liebsten wären mir stabile vollgummireifen
Benutzeravatar
varimatz
Beiträge: 69
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 14:27
Bootstypen: VA65
3809
HAPPY ONE
Heimatrevier: fränkische Seenplatte

Re: Tipps zum Aufslippen

Ungelesener Beitrag von varimatz »

skzw hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 19:06 ich hab mir schon was überlegt zu modifizieren, sodass ich den slippwagen am noch schwimmenden boot an 4 ausgemessenen stellen "hochziehe" und unter den kiel positioniere...dann mit dem boot "auf" dem slippwagen auf die rampe rolle und dann hochziehe. so in der art wie es bei der dehlya gemacht ist mit dem schwimmenden slipwagen

Hallo Sebastian,
eine gute Idee. Man müsste exakte Punkte an Deck haben, wo man den Slipwagen hochzieht und dann festmacht. Vielleicht mittels 4 Klampen? Es gibt welche mit Loch in der Mitte. Dadurch könnte man die Schot führen und mit einem Achterknoten gegen rausrauschen sichern. Blos wie kommen die 4 Enden an Deck? Den Wagen muss ich ja ins Wasser schieben...
Eventuell könnte man ja auch Schwimmkörper am Slipwagen befestigen. Insofern wären größere Luftreifen besser geeignet. Dazu dann noch eine Art aufblasbarer Rettungsring für den Slipwagen links und rechts. Damit das Boot mit Slipwagen an Land ziehen und aufslippen.
Gruß
Matthias
kosarsegler
Beiträge: 264
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Tipps zum Aufslippen

Ungelesener Beitrag von kosarsegler »

Hallo Zusammen,
ich slippe immer. Auch mein Heimathafen hat eine zu kurze Rampe. Neben einigen Tricks wie kleineren Holzrädern am Slipwagen und einem gleitfähigem Kunststoffbelag auf dem Kielbalken habe ich mir eine "Einfädelhilfe" an der Kielspur montiert. Die zwei Bretter führen den Kiel recht zuverlässig mittig in die Kielführung. Die Handbreit, die das Boot nach dem Aufslippen meistens zu weit hinten steht, ziehe ich es mit der Winde auf dem gleitfähigen Kunststoff nach vorne. Für den Transport fixiere ich den Kiel nach vorn mit Dem Windenseil und nach hinten mit dem „Wantenspanner".
Gruß Walter
Dateianhänge
146.pdf
(92.88 KiB) 21-mal heruntergeladen
Antworten