Verlegen der Außenborderbedienung ins Cockpit

hajolli
Beiträge: 135
Registriert: Do 6. Jan 2011, 17:03
Bootstypen: Alt-H-Jolle, Anselca, H 47, Baujahr 1953
Varianta 65 - para vida - VA 3377
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: Schweriner Yachtclub

Verlegen der Außenborderbedienung ins Cockpit

Ungelesener Beitrag von hajolli » Sa 22. Sep 2018, 00:12

Das man z.B. bei schwierigen Hafenmanövern, wie Einfahren in eine enge Box mit Aufstoppen oder Manövern bei denen ein mehrfacher Wechsel vom Vorwärtsgang zu Rückwärtsgang erforderlich ist, sich nach achtern wenden muß um den Gang zu wechseln, gleichzeitig mit der Pinne die richtigen Steuerausschläge ausführen und dabei auch den Blick nach vorn nicht vernachlässigen sollte, hat mich veranlasst die Motorsteuerung ins Cockpit zu verlegen. Dies geschah nachdem ich auf einer größeren Yacht die Vorzüge dieser Technik kennengelernt hatte.
Vom Hersteller meines AB (Honda 5 PS) habe ich dazu ein Umbauset erworben (Preis 100,50 €). Die dazu erforderlichen 2 Stück Ultraflex Schaltkabel (arbeiten auf Zug und Druck) gab es im Internet für 30,00 € und die gebrauchte Einhebelschaltbox für 79,00 € bei ebay. Außerdem wurden noch 2 Gummitüllen zur Abdichtung der Kabeldurchführungen durch die Bordwand und zur Befestigung derselben 2 Schlauchbänder aus V4a benötigt.
Die Schaltbox habe ich am Schott des Achterpieks installiert und um das Scheuern der Kabelhüllen an den GFK-Bohrungen zu verhindern habe ich aus weißem POM entsprechende Durchführungen gedreht. Der ganze Umbau hat sich bewährt und funktioniert zu meiner Zufriedenheit. Einen kleinen Nachteil möchte ich nicht verschweigen: Die relativ starren Schaltkabel, die zudem mit geringem Abstand aus der Bordwand heraustreten, schränken das Drehen des AB bei der Unterstützung scharfer Richtungsänderungen etwas ein.
Für Fragen und Hinweise bin ich offen (Gert Du wirst sicher einiges zu bemängeln haben ... ich bin gespannt)
k-IMG_0967.JPG
Kabeldurchführungen aus POM in der GFK-Bordwand, noch ohne eingezogene Kabel
k-IMG_1098.JPG
Kabeldurchführung mit eingezogenem Kabel und Gummitülle
k-IMG_20180812_160353.jpg
Kabelführung zur Schaltbox im Achterpiek
Dateianhänge
k-IMG_20180812_155913 (2).jpg
Schalthebel im Cockpit

Grisu
Beiträge: 624
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Verlegen der Außenborderbedienung ins Cockpit

Ungelesener Beitrag von Grisu » Sa 22. Sep 2018, 21:32

Hallo Klaus,

schön wieder was von Dir zu lesen!
Deine Anlage ist Topp, betrachte sie von mir als abgenommen ;)
Wenn die Steuerschläuche lang und flexibel genug wären, könntest Du sie vor Eintritt in die Durchführungen von aussen in eine Schleife legen, um den Motor besser drehen zu können. Sieht aber aus, als ginge dies nicht. Höchstens, wenn Du die Schläuche von Backbord an die Schaltbox führst.
Besonders hat mir die Idee gefallen, die Box auf dem Steckbrett zu montieren, das schont wertvolles Original-GfK.
Super, immer weiter so!

Gruß
Gert

Antworten