Lazy Jack

Benutzeravatar
FritzKlase
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 09:11

Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von FritzKlase » Do 11. Jun 2015, 10:55

Wer von euch hat ein Lazy Jack oder gar eine main drop Tüte , dachte das wäre ganz praktisch.
In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. (Mark Twain)

Mainsegler
Beiträge: 19
Registriert: So 1. Jul 2012, 11:02
Bootstypen: VA 65 - 1170
Heimatrevier: Seligenstadt
Verein: WSS - Seligenstadt

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Mainsegler » Fr 26. Jun 2015, 21:03

Hallo Fritz,
mein Boot hat ein Großsegel mit Keepschnur, welches ja nach dem Bergen nicht mehr in der Mastnut gehalten ist, sondern einem als mehr oder weniger unordentlicher Haufen „zu Füßen“ liegt. Da mich das gestört hat habe ich mir ein „Lazy Jack“-System gebaut, um das Segelbergen zu vereinfachen. Vor allem, wenn man einhand auf dem Main segelt, muss das schnell gehen, will man nicht auf den Steinen der Uferbefestigung landen. Auf den Fotos sind die weißen Leinen vor dem weißen Segel nicht zu sehen, daher habe ich sie zur Verdeutlichung farbig nachgezeichnet.
Ich wollte kein starres System haben, weil das ja die Anbringung der Baumpersenning verhindert hätte. Es sollte flexibel einstell- und reffbar sein. Dazu habe ich an den Salingen im Abstand von ca. 20cm vom Mast je einen kleinen Block angebracht. Da ich die Salinge nicht anbohren wollte, sind die beiden Blöcke mit Schlauchschellen an ihnen befestigt. Am Mastbaum wurden zwischen den Plastikhaken für die Reffleine Leitösen angenietet, an denen die Leinen (4mm) angeschlagen sind. Die Leitösen sind in einem Abstand von 15, 65, 98, 162 und 225 cm vom Lümmelbeschlag beidseitig am Mastbaum angebracht. Von den ersten beiden Leitösen geht ein Hanepot ca. 1m nach oben (im Foto hellgrün). Die erste Leine (im Foto schwarz) ist dort mit einem Palstek eingebunden und läuft über einen kleinen Block in Nähe der Saling wieder nach unten zur letzten Leitöse. Eine zweite Leine (blau) läuft von der dritten Leitöse über den Block auf die vierte Leitöse. Von dort geht die Leine weiter schräg nach oben zur dahinterliegenden Leine und bildet mit dieser ein Dreieck von ca. 35 cm Höhe. Genau so bin ich mit der Leine an der dritten Öse verfahren, die ein Leinendreieck von ca. 50 cm Höhe bildet.
Eine ca. 6m lange Leine (rot), deren Mitte durch einen Miniblock läuft und vor dem Mast einen Hahnepot bildet, wird mit den beiden Enden durch die Blöcke an den Salingen geführt und mit Palsteks an die die beiden Blöcke gebunden, die die Fangleinen der Lazy Jack bilden (schwarz und blau). Am Miniblock ist eine 6mm-Holeleine (dunkelgrün) von gut 2m Länge befestigt, mit der das ganze System dicht geholt und gefiert werden kann und die im durchgesetzten Zustand am unteren Ende des Masts in einer Kammklemme belegt wird.
Durch die insgesamt 5 verwendeten Blöcke ist das System sehr flexibel und der Zug auf beide Parten einer Leine ist gleich groß, auch wenn sich der Winkel des Mastbaums zum Mast ändert. Wenn das Großsegel auf dem Mastbaum festgebändselt ist, fiere ich die Holeleine, klemme die Leinen der einen Seite unter eine Klampe am Mast und halte mit der Holeleine so lange dagegen, bis die Leinen der anderen Seite ebenfalls unter eine Klampe geklemmt sind und binde das Ende dann fest. Die lose hängenden Leinen der Lazy Jack werden dann unter die Bändsel zum Großsegel gesteckt und das Ganze kann mit der Baumpersenning abgedeckt werden.

Ich hoffe, meine Beschreibung ist verständlich und wünsche viel Spaß beim Basteln
Dateianhänge
Lazyjack_2.jpg
Lazyjack_2.jpg (44.74 KiB) 5092 mal betrachtet
Lazyjack_1.jpg
Lazyjack_1.jpg (82.43 KiB) 5092 mal betrachtet
Gruß vom Main
Gerhard

Hagen
Beiträge: 54
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:58

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Hagen » Sa 27. Jun 2015, 21:03

Danke Gerhard, solche Berichte sind für uns goldwert. Auch ich war letzte Woche kurz davor in die Steine zu segeln. Wenn man jetzt statt der der Leinen ein paar Tücher an den Baum bindet hast du ein main drop, die Tücher werden dann oben einfach übereinandergefaltet um das Segel einzupacken. Also ich habe an den Salingen links und rechts ebenfalls Rädchen, dachte die wären für irgendwelche Fahnen, aber die könnte ich wohl benutzen, da ja doch eigentlich kein Zug drauf ist.

Hagen Bergmann

Hagen
Beiträge: 54
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:58

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Hagen » Mo 6. Jul 2015, 15:01

Hier noch ein update, mich hat ganz plötzlich eine unerklärliche Nähwut gepackt. Und da ich noch einen grossen Stoffetzen übrig hatte, entstand daraus ein pack stack , main drop oder wie das Teil heisst. Ist jetzt fest installiert, ich hab die kleinen reffhaken am Baum dazu benutz und die kleinen Blöcke an der Saling. Ich kann euch nicht sagen wie leicht das Segeln dadurch geworden ist. Kein Stress mit Segeln an Deck etc. das ganz zusammenschnüren fällt weg, es ersetzt Lazy jack und persenning,. Ich liebe das Teil, kann wenn nötig bei leichtem Wind auch mal nur die Hälfte des Grosssegels einfahren, was ich im Hafen sehr praktisch finde, denn ein halbes hast du noch schneller unten als ein ganzes Segel, Zum Baden gehen segel runter liegt in den Tüchern, nach dem Anker lichten, segel hoch in einem Gang. Dass das nur für grosse Boote Sinn macht ist ein Ammenmärchen, Es hat mich ca einen Tag nähen gebraucht. Kann gerne noch ein paar Bilder heute davon machen, oder mal ein Video. Kann es allen empfehlen die gerne das Boot zum cruisen brauchen, für Famile ist es das einzige richtige. Was mach ich wenn ich aus dem Hafen laufe, Reissverschluss auf und Segel hoch, und wenn ich wieder einlaufe, Segel runter und reissverschluss zu, tönt einfach und ist genau so. Je kleiner das Boot ist, desto eher wird ein Segel auf Deck zum Risikofaktor.

gr. Berchi

Felixx
Beiträge: 334
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65 Baunummer 3287
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Felixx » Di 7. Jul 2015, 09:45

hi Hagen, ja, mach doch mal ein paar Bilder...

dageflo
Beiträge: 24
Registriert: Do 24. Okt 2013, 15:00
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Werratalsee Eschwege
Verein: Werratalsee Segel Club WSSC Eschwege
Wohnort: Witzenhausen

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von dageflo » Mi 8. Jul 2015, 10:12

Hallo Hagen,
auch ich finde Deinen Beitrag sehr spannend und würde mich über Fotos bzw. Video freuen.
Beste Grüße
Daniel

Hansi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:00

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Hansi » Sa 11. Jul 2015, 10:20

Hallo, das ist meine Version

https://youtu.be/52PnYwkiL4M

Varianta1735
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:08
Bootstypen: Varianta 65 , GER-1735 "Charlottchen"
früher gesegelt: Taifun Segelkanu
Heimatrevier: Steinhuder Meer
Verein: YVN, Yacht Club Niedersachsen, Mardorf
Wohnort: Burgwedel

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Varianta1735 » Mo 16. Mai 2016, 22:32

Moin Sailors,
Habe als Ersatz für mein altes ausgewehtes Großsegel an meiner 65'er ein neues Touring-Segel anfertigen lassen mit Lazyjacks und Reißverschluß-Baumpersenning. Hintergrund war, wie oben beschrieben, der ungünstige Bergevorgang "Einhand" mit der Gefahr des Ausrutschens an Deck. Zusätzlich ist das Bergen viel praktischer mit der Reißverschlußtasche. Positive Erfahrungen auf größeren Yachten auf der Nordesee unterstützten die Wahl. Ich habe wieder 2 Reihen Reffleinen fest am Segel. Für das Reff muß achtern und vorn ein zusätzliches Reffbändsel zur Streckung des Unterlieks angelegt werden, da die Mastrutscher vorn z.B das Einhaken am Baum nicht einfach zulassen. Achtern ist ja ursprünglich die leine des Varianta Patentreffs, die kann man natürlich umstecken.
Gesamt bin ich sehr zufrieden mit dem neuen Tuch und der Funktion des Lazy Jacks.

kosarsegler
Beiträge: 245
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » So 22. Mai 2016, 18:43

Hallo Hannes,
kann es sein das Dein Video auf YouTube "privat ist?
Ich habe eine entsprechende Anzeige erhalten.
Gruß Walter

Hagen
Beiträge: 54
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:58

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Hagen » Mo 23. Mai 2016, 06:54

werde heute die lazy drop im Keller hochholen und etwas ausbessern. dann seht ihr wies aussehen müsste, kann euch auch die Masse photographieren, es lohnt sich für jeden von euch. Ich hab mein Segel meist in 1 Minute oben, von dem Moment an wo ich das Boot besteige. Eingepackt hab ich dann noch schneller.

Hansi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:00

Re: Lazy Jack

Ungelesener Beitrag von Hansi » Mo 23. Mai 2016, 11:00


Antworten