Beschreibung elektr. Anschlüsse Heck

Varimatze65
Beiträge: 4
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 11:12

Beschreibung elektr. Anschlüsse Heck

Ungelesener Beitrag von Varimatze65 » So 13. Apr 2014, 07:35

Hallo!

Hat jemand hier eine Beschreibung der beiden elektr. Anschlüsse am Heck der Varianta?

Vermutlich wird einer für die Heckleuchte und einer für den Landanschluss sein.
Nur welcher ist welcher? Es sind keine Stecker auch kein Ladekabel vorhanden.

Und welche Stecker benötige ich?
Gibt es ein Standard-Ladegerät?

Welche Batterien setzt Ihr im Standard-Batteriefach erfolgreich ein?

Danke und beste Grüße,
M. H.

Claudia
Beiträge: 162
Registriert: Do 14. Okt 2004, 14:40
Bootstypen: VA65
Heimatrevier: hessischer Main, Urlaubs- und Regattareviere

Re: Beschreibung elektr. Anschlüsse Heck

Ungelesener Beitrag von Claudia » Di 15. Apr 2014, 15:12

Einer für Hecklicht und einer für Motorladespule des Aussenborders an Gleichrichter und dann zur Batterie.

Varimatze65
Beiträge: 4
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 11:12

Re: Beschreibung elektr. Anschlüsse Heck

Ungelesener Beitrag von Varimatze65 » Mi 16. Apr 2014, 05:19

Tach!

Danke.

Nur welcher ist welcher...?

Gruß,
M.

Grisu
Beiträge: 616
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Beschreibung elektr. Anschlüsse Heck

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mi 16. Apr 2014, 20:21

Lampe anstecken / Messgerät dranhalten, Schalter An/Ausmachen :!:

tobi
Beiträge: 140
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 22:06
Bootstypen: Ex GER 3491
Heimatrevier: Würzburg

Re: Beschreibung elektr. Anschlüsse Heck

Ungelesener Beitrag von tobi » Do 17. Apr 2014, 10:34

Wenn es noch Serie ist müsste der rechte Anschluss bei der Badeleiter für das Hecklicht sein (zwei-polig). Die linke Buchse hat 3-Pole und ist für den Motor gedacht. Von dort geht es in den Gleichrichter, der an der Trennwand der Backbordbackskiste sitzen sollte. Danach geht das Kabel weiter vor, direkt zum Batteriekasten ohne über das Schaltpanel zu laufen. Die Batterie wird mit einer Schmelzsicherung direkt am Anschluss abgesichert.

Antworten