Stromkabel in Mast einziehen

MartinZ
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 14:42

Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von MartinZ »

Hallo,

ich bin seit kurzem Besitzer einer Varianta 65 und begeisterter Leser dieses Forums. Besonders gut gefällt mir der gute und freundliche Umgang. Das ist in Foren sehr selten.

Nun möchte ich auch etwas beitragen.

Das im Mast verlegte Kabel meiner Varianta hat mich nicht wirklich überzeugt. Einer der Vorbesitzer hat wohl ein Reststück der Hausinstallation genutzt. Vom Querschnitt sicher okay, nur wollte ich im Zusammenhang mit der Umrüstung auf ein LED-Toplicht auch gleich ein neues Kabel einziehen.

Ich habe mir dazu ein als Ring geknotetes Seil in den Mast eingebaut. Dieses läuft oben über die Achse, an der die Topwanten angeschlagen sind und hängt frei nach unten. An diesem Seil habe ich das Kabel verbunden. Der Knoten ist der, den auch Baumpfleger nutzen, um Kletterseile mittels Pilotleine in Bäume einzubauen.

Viele Menschen sind vom Klappern in Häfen genervt. Meist wird loses Fall oder eine andere Leine, die an den Alumast schlägt als Verursacher vermutet. Oft sind es auch die Kabel für Strom und Funk, die im Mast verlegt sind. Aus diesem Grund habe ich im Abstand von 1,5 Metern aus Kabelbindern jeweils eine Spinne um das Kabel gelegt.
Somit kann das Kabel nicht gegen den Mast schlagen, da die Kabelbinder für Abstand sorgen. Keine Sorge, es ist noch genug Platz, so dass das Großfall ohne Reibung im Mast laufen kann.

Ich hoffe, die Bilder helfen und ich konnte auch einen Tipp geben.

Viele Grüße


MartinZ.
Kabelbinderspinne
Kabelbinderspinne
IMG_20210802_162037_9.jpg
Kabel mit Spinne im Mast
Kabel mit Spinne im Mast
Vari-Phil
Beiträge: 249
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Southerly 28 - Mercury
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil »

Gefällt mir super
Grisu
Beiträge: 920
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hallo Martin,
Glückwunsch zum Boot und viel Spaß damit!
Das mir bekannte Mastprofil sieht so aus:
Mastprofil.jpg
Es ist Original mit Styroporblöcken gefüllt (außer Keep).
Zum einfädeln nehme ich M4-Gewindestangen, verbunden mit Langmuttern.
Das Großfall läufft in der Keep.
Aber auch dort neigt es zum Klappern, für Kabelbinder ist da leider nicht genug Platz.
Gruß
Gert
MartinZ
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 14:42

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von MartinZ »

Grisu hat geschrieben: Do 19. Aug 2021, 21:52Das mir bekannte Mastprofil sieht so aus:
Es ist Original mit Styroporblöcken gefüllt (außer Keep).
Hallo Gert,

dann habe ich anscheinend nicht den original Mast, oder gab es da verschiedene Ausführungen?

viele Grüße

MartinZ.
Grisu
Beiträge: 920
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hallo Martin,
wenn ich versuche, von deiner Fingergliedlänge auf die Maststärke zu schließen, kommt mir dein Mast ziemlich dünn vor, eher so wie bei mir der Großbaum. Prinzipiell sehe ich kein Problem, den Mast durch ein anderes, aber gleichstarkes Profil zu ersetzen. Aber die Stärke muss schon passen!
Gruß
Gert
Grisu
Beiträge: 920
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Ausschnitt aus der KV:
Mastprofil.JPG
Mastprofil.JPG (25.71 KiB) 1302 mal betrachtet
MartinZ
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 14:42

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von MartinZ »

Danke,

ich werde die Mastdicke messen, sobald ich dazu komme.

Viele Grüße

MartinZ.
MartinZ
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 14:42

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von MartinZ »

Grisu hat geschrieben: Sa 21. Aug 2021, 14:37Hallo Martin,
wenn ich versuche, von deiner Fingergliedlänge auf die Maststärke zu schließen, kommt mir dein Mast ziemlich dünn vor, eher so wie bei mir der Großbaum. [...]
Hallo Gert,

heute kam ich endlich dazu, die Stärke des Profils zu messen: 3,2 mm.

Damit kann ich ruhig schlafen.

VG

MartinZ.
Grisu
Beiträge: 920
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von Grisu »

klingt ja nicht schlecht, aber mindestens ebenso wichtig wie die Materialstärke ist der Profildurchmesser.
"Mindestens" heißt: Ein Profil von 100mm Durchmesser und Wandstärke von 2mm trägt (wahrscheinlich 2x) mehr als ein Profil von 4mm Wandstärke und 50mm Durchmesser. Nur als Beispiel.
Musst du selber wissen, ob du damit schlafen kannst 8-)
MartinZ
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 14:42

Re: Stromkabel in Mast einziehen

Ungelesener Beitrag von MartinZ »

Die anderen Abmessungen (72 x 102) passen zum Glück auch. Bin mir nicht sicher, ob das der Original-Mast ist, oder ob da ein Vorbesitzer mal irgendwas wiederverwertet hat. Zumindest ist es ein Mast, der so zu einem Segelboot gehört haben muss, also hoffe ich das, dass es passt.

freundliche Grüße

MartinZ.
Antworten