Skeg

Matrose
Beiträge: 103
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 21:53
Bootstypen: Varianta 65 - Möhnesee
Heimatrevier: Möhnesee
Wohnort: Werl

Skeg

Ungelesener Beitrag von Matrose » Sa 5. Apr 2014, 13:24

Hallo, kann man die Varianta auch ohne Skeg segeln ? Welchen Vorteil bietet das Skeg denn überhaupt ?

kosarsegler
Beiträge: 236
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Skeg

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » So 6. Apr 2014, 17:27

Hallo,
um mal eine erste kurze Antwort zu geben:
ja.
Aber mal Scherz beiseite.
Theorie:
Grundsätzlich ist ein Skeg Teil der Lateralfläche und damit in die Konstruktion einberechnet. Ohne müßte das Boot etwas luvgierig werden.
Außerdem soll es stabilisierend auf das Verhalten bei Kursänderungen wirken. Ohne müßte das Schiff leichter aus dem Ruder laufen (wenn Du die Pinne mal kurz los läßt) aber auch etwas flinker auf Kurswechsel reagieren.
Bei manchen Booten trägt es auch das untere Ruderlager. Ist bei der Varianta nicht der Fall.

Praxis:
Ich weiß es nicht. Ich glaube in diesem Forum hat mal jemand geschrieben daß er ohne fährt. Er hat, wenn ich mich nicht täusche, keinen großen Unterschied festgestellt. Vielleicht meldet sich noch jemand mit praktischen Erfahrungen zu Wort.

Allgemein:
Das Skeg ist Teil der Klassenvorschrift. Ohne Not würde ich nicht davon abweichen; sei es auch nur wegen Wiederverkaufswert und "Alle Möglichkeiten offen halten".
Außerdem bildet es einen Schutz vor dem Ruderblatt. Ich bin mal in / über ein Stellnetz gerauscht. Über die schrägen Kanten von Kiel und Skeg ist das Netz gut geglitten. Nur das abgelassene Schwert hat sich verhakt.
Das Skeg ist durch den Rumpf verschraubt. Zerbricht es und die Schrauben sind locker hat man ein Leck an einer schwer erreichbaren Stelle. Also bei aller Liebe, wenn morsch dann lieber ohne und die zwei Löcher sicher zu. (Da kann ich mir als Provisorium auch ne Schraube mit Mutter und je zwei Karosseriescheiben und Dichtscheiben vorstellen. Erst mal Segeln, der nächste Winter kommt bestimmt.)
Siehe dazu auch http://www.varianta.org/forum/viewtopic.php?f=8&t=1868
Soweit meine "kurze" Antwort. (Komischer Weise sprach der Pfarrer heute von Schwätzern. Na ja.)

Matrose
Beiträge: 103
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 21:53
Bootstypen: Varianta 65 - Möhnesee
Heimatrevier: Möhnesee
Wohnort: Werl

Re: Skeg

Ungelesener Beitrag von Matrose » So 6. Apr 2014, 23:24

Hallo und besten Dank für die flotte Antwort.
Ja, so mag es wohl sein. Aber wichtig dürfte das Skeg wohl nur bei hoher Weller raumschots sein.
Mich erinnert das Skeg sehr an eine Langkielkonstruktion aus den 60ern.

Mal sehen, wie das Boot ohne Skeg binnen so läuft.

Antworten