"Witschen" abbauen...

Felixx
Beiträge: 332
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65 Baunummer 3287
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

"Witschen" abbauen...

Ungelesener Beitrag von Felixx » Mi 10. Mai 2017, 18:03

Ich wollte mal in die Runde fragen, in welche Richtung sich die "Witschen"/Knarrpoller/Schotwinden locker schrauben lassen?! (Zum Demontieren und generalüberholen.)
Gibts da was zu beachten (wegen rechts- bzw. links-drehender Winde?
Ich habe es mit einem großen, breiten Schraubenzieher versucht, aber es geht bei beiden in keine Richtung. Die Dinger sind fest. Es verbiegt sich schon etwas das Alu - ich will die Dinger auch nicht weiter zerwürgen.
Gibt es da ein spezielles Werkzeug?
Hab sogar schon eine Edelstahl-Unterlegscheibe verbogen...
Danke für Antworten, Felix

kosarsegler
Beiträge: 237
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: "Witschen" abbauen...

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » Do 11. Mai 2017, 13:35

Hallo Felix,
ich habe die Schrauben jeweils gegen die Drehrichtung gelöst bekommen. Also den Poller drehen: die Richtung, in die es sperrt, ist die Richtung zum Lösen der Schraube.
Bei deiner Beschreibung habe ich spontan an Rostlöser / Kriechöl gedacht. Recht lange einwirken lassen und immer wieder nachsprühen.
Gruß Walter

Felixx
Beiträge: 332
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65 Baunummer 3287
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: "Witschen" abbauen...

Ungelesener Beitrag von Felixx » Do 11. Mai 2017, 13:43

ah, danke, Walter!
Werde es gleich mal ausprobieren - bin jetzt für zwei Tage am Boot...
Grüße, Felix

Antworten