Salinge und Stopperhülse

erwint
Beiträge: 3
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 17:14
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Berlin

Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von erwint » So 23. Sep 2018, 11:21

Hallo allerseits,
seit kurzem bin ich Besitzer eine Varianta 65, die mich noch vor ein paar Fragen stellt. Mir ist zunächst aufgefallen, dass die Wanten alle etwas locker waren und wollte sie daher nachspannen. Beim Blick nach oben sehe ich dann die Salinge und an der Oberwant eine (aufgepresste?) Hülse in der Nähe der Salinge. Diese befindet sich unterhalb der Saling, was mir etwas komisch vorkommt, da die Salinge eher nach oben "rutschen". Tatsächlich stehen beide sogar in leicht unterschiedlichem Winkel nach oben.

Die Salinge sind starr und sehen wie auf dem Foto hier aus: viewtopic.php?f=19&t=907&p=2824&hilit=saling#p7481

Ich habe die leichte Vermutung, dass diese Hülse genau an die Spitze der Salinge gehört. Ich habe schon versucht, die Wanten locker zu machen und die Salingspitze da irgendwie ohne Mastlegen reinzufummeln, aber ganz so einfach war's dann doch nicht.

Kann mich hier vielleicht jemand erhellen, wie das mit der Stopperhülse gedacht ist?

Danke und viele Grüße,

Erwin

Felixx
Beiträge: 329
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65 Baunummer 3287
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Felixx » So 23. Sep 2018, 12:57

Hi Erwin, ich habe letztes Jahr meine losen Salinge gegen die starren ausgetauscht und bei mir ging es gar nicht anders, als dass die Stopperhülse unter der Saling sitzt. Soweit ich das verstehe, kann die Saling sich eigentlich nicht nach oben verschieben. Wegen des Winkels. Im Zweifel nur nach unten und deshalb sitzt der Stopper eben unter der Saling. Wenn Deine Salinge unterschiedliche Winkel nach oben haben - eventuell sind Deine Verschraubungen oder Vernietungen am Mast nicht in Ordnung. Ich würde eher dort gucken und die Stopperhülsen dort lassen, wo sie sind.
Anbei ein Foto, auf dem man den Sitz der Hülsen sehen kann...

Grüße, Felix
IMG_9147.JPG

erwint
Beiträge: 3
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 17:14
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Berlin

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von erwint » So 23. Sep 2018, 14:23

acha, das ist interessant. Ich habe wie gesagt schon versucht, die Wanten zu entspannen und die Salinge zur Stopperhülse runter zu ziehen, aber sie rutschen dann immer wieder von selbst 1-2 cm hoch, so als ob das die "natürliche" Position wäre. Da muss ich mir wohl tatsächlich die Befestigung der Salinge am Mast anschauen. Muss leider der Mast doch gelegt werden, von unten ist das nicht wirklich zu erkennen. Andernfalls könnte ich es mir nur so erklären, dass die Stopperhülsen mit zunehmendem Reck in der Wante nach unten gewandert sind.

Grisu
Beiträge: 604
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Grisu » So 23. Sep 2018, 14:37

Hallo Erwin,
die Stopper können noch von den Original Salingen stammen, Deine sind nachgerüstet.
Dabei waren, wie bei mir auch, oft Laien am Werk. Die Bohrungen können schief sitzen, die Nieten nicht richtig durchgesteckt sein. Auf jeden Fall sinnvoll, da mal nachzuschauen.
Ich habe übrigens gar keine Stopper
Gruß
Gert

erwint
Beiträge: 3
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 17:14
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Berlin

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von erwint » So 23. Sep 2018, 16:26

Dass die Stopper noch von den original Salingen stammen, könnte hinhauen. Sollten dann aber die Salinge nicht trotzdem am selben Punkt an der Wante eingreifen (so von wegen halber Winkel)?

Müssten die Salinge so fest sein, dass sie sich praktisch unabhängig von der Spannung der Wanten nicht bewegen dürfen? Oder ergibt sich das nur durch die richtige Position/Winkel?

viele Grüße
Erwin

Fishcop
Beiträge: 44
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 08:51
Bootstypen: Varianta65 - Marjell - 2402
Heimatrevier: Kieler Förde
Kontaktdaten:

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Fishcop » Fr 11. Jan 2019, 12:55

Moin, ich habe noch die alten, beweglichen Salinge am Mast.
Die Wanten sind grad in der Überarbeitung - sprich werden erneuert. Bei mir war jedoch keine Stopperhülse auf den Oberwanten aufgepresst. Die Wanten saßen in einem Schlitz, der mit einer Großen Mutter die auf das Salingsende geschraubt wird verschlossen. Wird das Want durch die Mutter festgehalten oder soll das Want Bewegungsfreiheit nach oben und unten haben können?
Sollte da eine Stopperhülse drauf? Dann müsste ich schnell den Takler anrufen und ein Maß durchgeben, wo er die draufpressen soll, wenn es denn ein Maß gibt.
Ich bin mir grad nicht sicher, ob ich auch gleich auf starre Salinge umrüsten will ... Ich hab auch einen tausch des Achterstages und der Rollanlage geplant - fehlt nur noch der Mast, dann ist über Deck nicht mehr viel zum tauschen ;)

Grisu
Beiträge: 604
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Grisu » Fr 11. Jan 2019, 15:48

lass ihn doch einfach mal je eine Hülse drüber schieben ohne sie zu verpressen. Das kannst Du auch später machen wenn Du aufgetakelt hast. Bei mir sind keine Hülsen und keine Probleme. Ich würde aber trotzdem welche setzen und zwar unter der Saling, um diese nach oben zu stützen, aber nicht grundsätzlich jedes Spiel unterbinden.
Gruß
Gert

P.S.: rüste auf jeden Fall auf starre Salinge um!

Fishcop
Beiträge: 44
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 08:51
Bootstypen: Varianta65 - Marjell - 2402
Heimatrevier: Kieler Förde
Kontaktdaten:

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Fishcop » Sa 12. Jan 2019, 11:36

Mal sehen, ob ich den Takler noch erwische, bevor er meine neuen Wanten fertig hat.
Aber wenn Du sagst, Du hast auch keine Stopper, dann geht es wohl auch ohne.
Laufen denn die Wanten lose durch die Führung am Ende oder werden die da irgendwie am Ende gesichert?
Ich hab mal eine Mail an den Seglershop Jokisch geschickt, ob die noch Salinge haben.

Grisu
Beiträge: 604
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Grisu » Sa 12. Jan 2019, 12:05

Lies mal den Thread von Anfang durch :P
Für die VA gibt es spezielle Nachrüstsalinge, benutze mal oben rechts die Suchfunktion.
Gruß
Gert

Fishcop
Beiträge: 44
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 08:51
Bootstypen: Varianta65 - Marjell - 2402
Heimatrevier: Kieler Förde
Kontaktdaten:

Re: Salinge und Stopperhülse

Ungelesener Beitrag von Fishcop » Di 15. Jan 2019, 15:01

So, Nachrüstsatz ist bestellt 8-)

Antworten