Baumfeststeller

lubro-doc
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Feb 2018, 13:32

Baumfeststeller

Ungelesener Beitrag von lubro-doc » Di 6. Feb 2018, 13:43

Hallo in die Runde
Habe seit dem Winter eine Varianta 65 aus den späten 70ern und freue mich auf die Saison. Leider musste ich jetzt feststellen, dass der Baumfeststeller defekt ist, Schraube festgerostet, beim Lösen abgebrochen und nun weiß ich nicht weiter. Gibt es das ganze Teil noch irgendwo als Ersatz zu kaufen oder habt Ihr auf andere Haltesysteme umgestellt?
Das Foto zeigt eine neue Schraube, die zwar zur Flügelschrsube passt, der Rest der alten Schraube sitzt aber noch im Gewinde...
Dateianhänge
7F967FD8-69D4-44C0-8356-9EE001320796.jpeg

kosarsegler
Beiträge: 234
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Baumfeststeller

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » Mo 12. Feb 2018, 10:59

Hallo zurück.
Grundsätzlich kannst Du natürlich erstmal eine Reparatur versuchen:
das Übliche ist Ausbohren, Gewinde in den Grundkörper schneiden und Schraube durch eine neue Flügelmutter in den Grundkörper drehen. Das Stück Gewinde in dem Grundkörper kann man mit flüssiger Schraubensicherung einsetzen, so dass es sich nicht löst und man so eine Sicherung gegen Verlust der Mutter hat. Klappt das mit dem Gewinde nicht kannst Du wahrscheinlich auch eine Schraube von hinten durch den Grundkörper stecken und mit etwas Epoxid sichern.
Aber das nur nebenbei. Du fragtest nach Bezugsquelle und Alternativen:
Kaufen kann man das Teil vermutlich in der berühmten Marina Grossenbrode (www.marina-grossenbrode.de). Die haben viele Ersatzteile für Dehler Schiffe. Sind oft erstaunlich hohe Preise.
Ich habe den Feststelle (die Schrauben-Blech-Flügelmutter-Kombination) noch funktionsfähig. Allerdings nutze ich sie nur vor Anker um den Baum vorne höher zu setzen. Mehr Komfort beim Baden. ;)
Zum Segeln habe ich eine Talje, einen sogenannten "Vorliekstrecker", zwischen Baum und einem "Ohr" unten am Koker.
So kann ich das Segel hochziehen und das Fall belegen. Anschließend spanne ich das Vorliek in dem ich den Baum am Mast mit der Talje nach unten ziehe.
Du hast an Deinem Grundkörper unter der Schraube eine Bohrung. Da müsstest Du den oberen Block anschäkeln können.
Unten habe ich den Vorliekstrecker und den Baumniederholer gemeinsam an dem "Ohr" befestigt. Das ist etwas fummelig beim Anbringen. dafür löse ich diesen einen Schäkel und den Fußblock der Großschot und kann den Baum mit Segel vom Boot lösen. Ich lege ihn bei Abwesenheit immer ins Boot.
Gruß Walter
P.S.: Bei Fragen oder wenn ich mich unverständlich ausgedrückt habe frage bitte nach! Trotz aller Mühe gleitet ich immer mal in den Seemanns-Kauderwelsch ab. Versteht der Gegenüber die Begriffe, am besten auch noch gleich, ist es gut. Für Anfänger mag es manchmal unverständlich sein.
Dateianhänge
Vorliekstrecker Walter.jpg
IMG_0361.JPG

Antworten