Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Falado
Beiträge: 30
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:49

Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Ungelesener Beitrag von Falado »

Hallo zusammen,

wir unter "sonstiges" bereits erklärt habe ich meine Variante noch nicht lange. Nach den ersten Erfahrungen letzte Woche habe ich weiter Fragen zur Takelage.

1) Der Mast ist neu. Alle alten Beschläge wurden übernommen und passen. Jedoch fehlt mir die obere Öse für den Toppnant (der fehlt auch - ist aus Gummi? Wie lange in etwa?) Hat jemand vielleicht ein Foto wie es aussieht? Laut Messbrief wird diese obere Öse in 185cm angeschraubt?

2) Für den Spinnaker gibt es eine eigene Fall (rot?) am Mast (laut Handbuch mit Umlenkung in das Cockpit, Klemme an der Schiebeluke). Diese Fall wird bei mir für das Vorsegel genutzt da die Rollfock-Einrichtung umgerüstet wurde. So sitzt der Wirbel auf der Vorstag und wird mit der Fall aufgezogen, die Fall am Mast geführt. Die original Rolleinrichtung (mit Endlosleine, Fall über Talije an Fockroller) habe ich noch, was sind hier die Vor- bzw.Nachteile? Wo wird der Gummizug zur Vorspannung der Endlosleine eingehangen?

3) Wie hängt ihr die Dirk am Großbaum ein?

Danke, Johannes
kosarsegler
Beiträge: 355
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
OK Jolle - Das bockige Ponny
Heimatrevier: Randmeere
Verein: Segelgemeinschaft Baldneysee e.V. (SGB)
Wohnort: Köln

Re: Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Ungelesener Beitrag von kosarsegler »

Hallo Johannes,
ich fange mal hintenan:
3) Meine Dirk ist oben mit einem Auge neben dem Achterstag befestigt.
Im Orginal sollte sie unten in eine Kammklemme am Baum. Ich habe eine Öse am Baumende, die den Unterliegstrecker führt. Daran knote ich auch die Dirk. Bei gesetztem Groß wird sie entlastet, so daß sie auch nicht an der oberen Segellatte hängen bleibt. Sobald ich das Segel etwas sacken lasse trägt sie dem Baum.
2) Zur Frage kann ich nichts sagen, da ich die Orginalanlage nicht kenne. Ich habe mal meine Spi-Fall-Führung eingezeichnet. Wie unschwer zu sehen ist der Kopfbeschlag des Masts nicht orginal. Wenn ich die Dialoge hier m Forum recht verstanden habe ist die Öse ganz links im Bild (roter Pfeil) sinnvoll, den sie hält das Fall von der Roll / Rollreff-Einrichtung fern. Ich wickle auch mit dieser Führung immer mal die Spi-Fall ins Vorsegel ein. Daher achte ich darauf die Fall immer leicht gespannt zu halten.
1) Habe leider kein Bild greifbar und weiß auch nicht, ob meine Variante orginal ist.
Gruß
Walter



Kopf des Masts; gelb = Spi-Fall; blau = Dirk (oben fest)
Kopf des Masts; gelb = Spi-Fall; blau = Dirk (oben fest)
03.02.13 007 B.jpg (93.28 KiB) 5927 mal betrachtet
Grisu
Beiträge: 1057
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: westliche Ostsee
Wohnort: Obertshausen

Re: Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hallo Johannes,

so sieht bei mir die Baumnock aus, die Dirk hänge ich mit einem Karabiner ein:
Baumnock.jpg
Baumnock.jpg (120.86 KiB) 5917 mal betrachtet
Einen Spi habe ich nicht, allerdings etwas unterhalb des Motorlichts eine Schelle wie die da:
Schelle.jpg
Schelle.jpg (75.64 KiB) 5917 mal betrachtet
Wenn Du mir eine Freiumschlag schickst, kannst Du eine haben.
Gruß
Gert
Falado
Beiträge: 30
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:49

Re: Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Ungelesener Beitrag von Falado »

Danke an Gert und Walter.

Die Rolle, an welchem Gert den Schäkel hast, dient zur Spannung der Unterlieg des Groß - siehe Handbuch welches ich heute scannen werde. Daher suche ich eben noch einen geeigneten Platz um die Dirk einzuklinken. Führung der Dirk: Walter schreibt von einer Öse an der Achterstag - diese Öse habe ich auch. Wird die Dirk nun über den Mast geführt oder der Baum einfach an die Achterstag eingehängt? Wenn einfach an die Achterstag dann hätte ich diese Fall (blau) für den Spinnaker frei. Und dann wäre die zweite Fall (rot) doch wieder für das Vorsegel? Beide Fall haben noch die schönen alten "Patentschäkel" dran, genau solche wie sie an der Vorschot und an den zwei Schoten für den Spinnaker.

Würde gerne wissen wie es original gedacht war.

Johannes
Grisu
Beiträge: 1057
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: westliche Ostsee
Wohnort: Obertshausen

Re: Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hallo Johannes,

danke für den Hinweis mit dem Unterliekstrecker. Ich hatte es so verknotet, wie in der K4-Anleitung angegeben. Hier ein Link dazu: http://www.varianta24.de/Handbuch-Varianta.pdf
Dort steht auch Interessantes zu Thema Spinnaker, was in der VA65 Anleitung wohl fehlt.
Und die Öse am Achterstag dient nach dieser Beschreibung dazu, den Großbaum hochzuhängen, so das eigentlich eine Dirk nicht benötigt wird. Es ist in dieser Anleitung tatsächlich keine Rede von einer Dirk :shock:
Ich persönlich hielt die Öse für eine Art Achterstagspanner zum Durchsetzen des Vorstags.

Gruß
Gert
Falado
Beiträge: 30
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:49

Spinnaker

Ungelesener Beitrag von Falado »

Bin mittlerweile mit Spinnaker gesegelt was recht gut ging. Jedoch fehlt mir am Mast die Öse für den Topnant (hat mit Gert schon geholfen) sowie ein Klemme für den Baum-Niederholer (Spinnaker-Baum). Rutscher am Mast vorhanden.

Hat jemand ein Foto wie die Klemme für den Baum-Niederholer aussieht und wo diese Mastfuss liegt?

Danke, Johannes
kosarsegler
Beiträge: 355
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
OK Jolle - Das bockige Ponny
Heimatrevier: Randmeere
Verein: Segelgemeinschaft Baldneysee e.V. (SGB)
Wohnort: Köln

Re: Spinnaker, Rollfock, Dirk usw.

Ungelesener Beitrag von kosarsegler »

Hallo Gerd und Johannes,
ich habe gerade noch mal die Beiträge gelesen und nun auch ein geeignete Bild meiner Baumnock gefunden.
Meine Dirk ist oben fest und wird unten an dem Schäkel, der die Schraube durch die Rolle auf Gerds Bild ersetzt, angeknotet. Wenn ich im Hafen den Baum höher haben will klemme ich sie unter die zwei "Nasen" die von der Leinenöse eingekreist sind. (Eigendlich wickle ich sie eher ein paar Mal um Nasen und vor dem Schäkel rum.)
Baumnock mit Dirk (dünn), Unterliekstrecker (mitteldick), und Schot (dick)
Baumnock mit Dirk (dünn), Unterliekstrecker (mitteldick), und Schot (dick)
IMG_0202 A.jpg (71.96 KiB) 5533 mal betrachtet
Vom Mast habe ich keine vernünftige Vorderansicht. Die verblichene graue Klemme könnte die Gesuchte sein. Es ist eine Kammklemme mit Leitöse (ähnlich Camcleat CL 211). Bauform wie auch die Klemme für den Unterliekstrecker.
Gruß
Walter
Dateianhänge
Unteres Ende Mast 65er
Unteres Ende Mast 65er
IMG_0222 A.jpg (59.55 KiB) 5533 mal betrachtet
Antworten