Vorstag Problem bei Rollfock

Mikezxr
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Jun 2014, 14:28
Bootstypen: Varianta 65, Bavaria 32
Heimatrevier: Edersee

Vorstag Problem bei Rollfock

Ungelesener Beitrag von Mikezxr » Mi 9. Jul 2014, 17:09

Hallo,

bin seit ein paar Wochen glücklicher Besitzer einer VA 65 mit der originalen Rollfockanlage.
Leider hat der Vorbesitzer das Vorstag im vordersten Loch des Deckbeschlages eingehängt. Soll ja eigentlich in das mittlere Loch. Möchte dies nun ändern.
Wie mache ich das?
Und wie spanne ich hinterher das Vorstag?

Gruß
Michael
Dateianhänge
segelboot-kajuetboot-dehler-268702-varianta-65-536e40ece17da.jpg
segelboot-kajuetboot-dehler-268702-varianta-65-536e40ece17da.jpg (52.33 KiB) 2084 mal betrachtet

hajolli
Beiträge: 135
Registriert: Do 6. Jan 2011, 17:03
Bootstypen: Alt-H-Jolle, Anselca, H 47, Baujahr 1953
Varianta 65 - para vida - VA 3377
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: Schweriner Yachtclub

Re: Vorstag Problem bei Rollfock

Ungelesener Beitrag von hajolli » Mi 9. Jul 2014, 20:02

Hallo Michael,
Du kannst ohne Probleme das Vorstag im mittleren Loch des Beschlages anbringen. Die Längenänderung des Vorstags ist dabei so gering, dass sich das kaum auf die Spannung des Vorstags auswirken wird. Sollte dies aber doch der Fall sein (wenn das Vorstag schon vorher schwach gespannt war), kannst Du versuchen das Vorstag ein Loch tiefer an den Lochschienen einzuhängen. Eine weitere Möglichkeit die Vorstagspannung zu korrigieren wäre dann noch mit Hilfe des Achterstags machbar. Voraussetzung ist dabei aber ein Achterstagspanner oder die Umrüstung auf ein symmetrsch angeschlagenes Achterstag mittels Hahnepot und Spanntalje.
Diese Umrüstung ist auf jeden Fall empfehlenswert da bei dem originalen, asymmetrisch angebrachten Achterstag das Segeln bei starkem Wind und entsprechendem Wellengang (z.B. in Nord -oder Ostsee) schon öfter zu Mastbrüchen geführt hat.

Beste Grüße Klaus

PS: Auf dem Foto sieht es so aus, als hättest Du die vorderen Festmacher an der Öse des Fockrollers angebracht. Wenn Du Deine Rollanlage und evtl. auch den Vorstagbeschlag nicht beim nächsten Sturm einbüßen willst, würde ich Dir dringend raten die Bugklampe und die beiden Lippklampen zum Festmachen zu benutzen.

Matrose
Beiträge: 103
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 21:53
Bootstypen: Varianta 65 - Möhnesee
Heimatrevier: Möhnesee
Wohnort: Werl

Re: Vorstag Problem bei Rollfock

Ungelesener Beitrag von Matrose » Mi 9. Jul 2014, 21:24

Hallo,

das Vorstag sollte im mittleren Loch angeschlagen werden. Die Zugverteilung des Beschlages auf den Rumpf ist dort deutlich besser.
Eine Befestigung im vorderen Loch könnte auf Dauer zu einer Ablösung des Beschlages vom Deck oder einer Anhebung des Decks führen.

Bzgl. der Vorstagspannung hat Klaus bereits alles gesagt.

Mfg
Matrose

Mikezxr
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Jun 2014, 14:28
Bootstypen: Varianta 65, Bavaria 32
Heimatrevier: Edersee

Re: Vorstag Problem bei Rollfock

Ungelesener Beitrag von Mikezxr » Mi 9. Jul 2014, 23:54

Danke für die Hinweise...werde es schnell umsetzen.

Gruß
Michael

Antworten