Fockroller

Tramontana
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Okt 2011, 20:51

Fockroller

Ungelesener Beitrag von Tramontana »

Hallo, Varianta-Segler!

An meiner Varianta 65 ist ein Original-Dehler-Fockroller mit Endlos-Leine installiert. Den möchte ich gern ersetzen, da ich zum einen nicht genau weiß, in welchem Zustand sich die Schweißnaht befindet (wenn der Fockroller bricht, kommt halt der Mast runter), zum anderen traue ich der Endlos-Mimik nicht so ganz. Bei stärkerem Wind braucht man zum Einrollen beide Hände, sonst rollt die Fock wieder aus. Und wenn es plötzlich stark aufbrist, kann ich mir vorstellen, dass die Endlosleine einfach durchrutscht. Daher möchte ich weg vom Endlos-Roller.

Die gängigen Anbieter von Fockrollern habe ich mir schon angesehen, aber kann es sein, daß so ein Teil 3-500 Euro kostet? Gibt es da Alternativen, die den Anforderungen auf der Varianta gewachsen sind? Oder hat vielleicht einer von Euch noch so ein Teil herumliegen?

Gruß

Ralf
Grisu
Beiträge: 1057
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: westliche Ostsee
Wohnort: Obertshausen

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hi Ralf,

guckstu bei Ebucht die A-Nr 280878932971. Ist allerdings nur ein Roller und kein Roll/Reffer.
Ich habe von 2 Jahren den Vorgänger gekauft, da musste ich noch viel anpassen, aber jetzt sieht er vernünftig aus. Nur jetzt ist er aus V2A und nicht mehr V4A. Wird im Seewasser etwas Rost ansetzen. Unten musst du noch ca. 10-15cm verlängern.
Einziges Problem, die Kugellager sind / waren nicht aus Niro, er meinte damals er kriegt sie nicht. Kannst ja bei der Gelegenheit danach fragen, und mir dann auch Bescheid sagen. Ne kräftige Dosis Fett hats in der letzten Saison allerdings auch getan.
Ansonsten bin ich zufrieden, das Ding ist stabil und funktioniert auch nicht schlechter als das was ich auf Charteryachten kennen gelernt habe.

Gruß
Gert
Tramontana
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Okt 2011, 20:51

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Tramontana »

Hallo, Gert,

das Ding hatte ich schon gesehen, war mir aber nicht sicher, ob es was taugt. Für meine Zwecke (nur Wegrollen, nicht reffen) reicht das dann ja wohl völlig.

Danke für den Tipp.

Gruß

Ralf
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 96
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 19:50
Bootstypen: "Akiko", Chranchi EC 19
Heimatrevier: Grömitz/Ostsee
Wohnort: Grömitz

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Bodi »

Ich hab den Roller mal bestellt und er kam heute an.
Das Teil macht einen soliden Eindruck.
Unten musste ich 4cm verlängern, damit die Trommel nicht am Bugkorb klemmt.
Lässt sich sehr leicht Auf- und abrollen.
Bisher hatte ich nur ein Vorstag ohne Wirbel.
Jetzt ist ein Vorstag mit Fallschlitten montiert.
Zusammen mit dem Roller arbeitet es perfekt, Vorsegelwechsel geht wie gewohnt.
Soll ja auch nur beim Ab- und Anlegen etwas bequemer sein. Reffen geht damit nicht. Da entscheide ich wie bisher vorher, welches Vorsegel angeschlagen wird.
Bisher kommt alles nur selten mit Salzwasser in Berührung. Es wird sich zeigen wie es dann später aussieht.
Der Preis ist günstig - bis es durchgerostet ist kann dauern ;) .

Gruß
Michael
Nehmt das Leben nicht so ernst - da kommt eh keiner lebend raus!

http://mathilde.bootslog.de/a-es-wurde- ... rianta-65/
Tramontana
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Okt 2011, 20:51

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Tramontana »

Hallo,

ich habe den Fockroller auch inzwischen bekommen. Macht einen soliden Eindruck, auch innen ( :-) )...

Für die Präsentation der Vari am Steg gibts zwar Schöneres, aber das Ding soll funktionieren und nicht blenden.

Am WE werde ich ihn hoffentlich einbauen.

Gruß

Ralf
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 96
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 19:50
Bootstypen: "Akiko", Chranchi EC 19
Heimatrevier: Grömitz/Ostsee
Wohnort: Grömitz

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Bodi »

Hallo Ralf,

montierst du mit Wirbel und Fallumlenkung zum Roller oder auch mit Fallschlitten?


Gruß
Michael
Nehmt das Leben nicht so ernst - da kommt eh keiner lebend raus!

http://mathilde.bootslog.de/a-es-wurde- ... rianta-65/
Tramontana
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Okt 2011, 20:51

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Tramontana »

Hallo, Michael,

der alte Roller war mit Wirbel, Fallumlenkung und mitdrehender Talje. Da ich nur den Roller selbst austausche, bleibt das auch so.

Gruß

Ralf
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 96
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 19:50
Bootstypen: "Akiko", Chranchi EC 19
Heimatrevier: Grömitz/Ostsee
Wohnort: Grömitz

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Bodi »

Ok,

heute kam Mathilde endlich ins Wsser :mrgreen: .
Pfingsten kann kommen.

Gruß
Michael
Nehmt das Leben nicht so ernst - da kommt eh keiner lebend raus!

http://mathilde.bootslog.de/a-es-wurde- ... rianta-65/
hajolli
Beiträge: 135
Registriert: Do 6. Jan 2011, 17:03
Bootstypen: Alt-H-Jolle, Anselca, H 47, Baujahr 1953
Varianta 65 - para vida - VA 3377
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: Schweriner Yachtclub

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von hajolli »

... hat geschrieben:Ok,

heute kam Mathilde endlich ins Wsser :mrgreen: .
Pfingsten kann kommen.

Gruß
Michael
Hallo Michael,
das sind ja fast 4 Wochen später als Du schon mal angekündigt hattest :shock: . Hast Du das Schwert doch wieder gängig gemacht ?
Die Sanierung des Kielanstrichs kann doch nicht so lange gedauert haben.
Ich wünsch Euch einen schönen Pfingsttörn.

Beste Grüße
Klaus
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 96
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 19:50
Bootstypen: "Akiko", Chranchi EC 19
Heimatrevier: Grömitz/Ostsee
Wohnort: Grömitz

Re: Fockroller

Ungelesener Beitrag von Bodi »

Ja ich bin selbst erschüttert :o .

Da kam doch immer wieder was dazwischen.
Das Schwert sitzt immer noch fest, es ist an mehreren Stellen verschweißt (Kiel und Schwert durchbohrt, Bolzen durch und verschweißt) - keine Ahnung, was das soll.
Einige Schweißstellen konnte ich aufbohren aber es bewegt sich immer noch nichts.

Gruß
Michael
Nehmt das Leben nicht so ernst - da kommt eh keiner lebend raus!

http://mathilde.bootslog.de/a-es-wurde- ... rianta-65/
Antworten