Windmesseinrichtung im Masttopp

Uli
Beiträge: 1
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 11:27

Windmesseinrichtung im Masttopp

Ungelesener Beitrag von Uli »

hallo,

welche Empfehlung zur Hardware gibt es? (NASA oder muß es deutlich teurer sein?).
Welche Installationshinweise? Wie zieht man das Kabel durch den ausgeschäumten Mast (Tricks + Kniffe )?
Sicher muss das Kabel getrennt werden, wenn der Mast gelegt wird. Frage: welche Stecker / Buchse verwenden und wo installieren?

Für Antworten genau zum Thema dankbar grüßt

UB
tobi
Beiträge: 140
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 22:06
Bootstypen: Ex GER 3491
Heimatrevier: Würzburg

Re: Windmesseinrichtung im Masttopp

Ungelesener Beitrag von tobi »

Ich werde mir so eine Wetterstation mit Funk kaufen. Da habe ich Windrichtung, Regen, Windstärke und Außentemperatur für unter 100€. Zudem ist an dem Monitor Barograph und Uhr, Temperatur dabei...
Benutzeravatar
Knubbel
Beiträge: 59
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 19:40
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Schlei

Re: Windmesseinrichtung im Masttopp

Ungelesener Beitrag von Knubbel »

Tobias,

wenn du so ein drahtloses Ding gefunden hast das ständig Werte sendet, dann poste mal was für ein Typ. :roll:
Ich hatte mal so ein Ding von Amaz. kommen lassen und wieder zurückgeschickt. Fürs Segeln untauglich. Ich glaube es gab jede Minute einen neuen Windwert. :(

Gruß

Michael
tobi
Beiträge: 140
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 22:06
Bootstypen: Ex GER 3491
Heimatrevier: Würzburg

Re: Windmesseinrichtung im Masttopp

Ungelesener Beitrag von tobi »

Danke für den Hinweis, das hatte ich so gar nicht bedacht.
Da muss ich mich mal genau umsehen. Vielleicht senden welche mit Richtungsanzeiger öfters nen Wert...
Grisu
Beiträge: 1061
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: westliche Ostsee
Wohnort: Obertshausen

Re: Windmesseinrichtung im Masttopp

Ungelesener Beitrag von Grisu »

Hi Uli,
ich kann dir einen Tip für das Kabel geben. Ich habe mir 8 Gewindestangen M4 besorgt und mit abgesägten Hülsenmuttern (gekontert) verbunden. Damit gehts sicher. Ein Rohrreiniger ("Spirale") könnte auch gehen. Reinziehen, am Ende Kabel befestigen, durchziehen.
Gruß
Gert
Antworten