Maststütze besser unterstützen

Darinka
Beiträge: 1
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 23:18

Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Darinka » So 28. Jun 2020, 17:57

Hallo,

Unsere 1975 Varianta 65 hat innen Probleme bei der Maststütze. Die Innenschale biegt durch und ist sogar gerissen. Es sieht aus als ob schon jemand das unterstützt hat mit extra Holz, aber ich bin mir nicht sicher das es so in Ordnung ist.

Zusätzlich bewegt sich nämlich der Schwerthebedraht nicht mehr hoch. Irgendwo wird die möglicherweise abgeklemmt innen drin.

Habt Ihr da gut Ideeen um das mal besser zu unterstützen und am besten gleichzeitig irgenwie das Schwertkabel zu prüfen /reparieren?

Vielen Dank im voraus für Eure Tipps!
IMG_9887.jpg
IMG_9886.jpg
IMG_9884.jpg
IMG_9883.jpg
IMG_9881.jpg

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Grisu » So 28. Jun 2020, 20:07

Hallo,
lies dich bitte mal hier ein:
viewtopic.php?f=8&t=2212&p=7178&hilit=m ... Ctze#p7178
Die Risszeichnung habe ich allerdings etwas präzisiert:
download/file.php?id=1969
viewtopic.php?f=8&t=1722&p=8106&hilit=m ... Ctze#p8106
Bist du handwerklich versiert, oder kennt du jemanden?
Sonst ist das ein Fall für einen Bootsservice.
Gruß
Gert

VA1234
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 20:00

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von VA1234 » So 27. Sep 2020, 10:18

sorry, dass ich dazwischenfunke. Habe den Kunststoff um die Maststütze gesehen. Meine Varianta ist auch Baujahr 1975, aber der Kunststoff sieht bei mir irgendwie anders aus. Die Oberfläche ist leicht "hubbelig" und von hinten (wenn man den Batteriekasten rausschraubt) spürt man Glasgelege.
Weiß jemand was über die verwendeten Kunststoffe?

Grüße

Gaudet
Beiträge: 249
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » So 27. Sep 2020, 11:15

Hast Du Bilder?

VA1234
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 20:00

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von VA1234 » So 27. Sep 2020, 12:02

Gaudet hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 11:15
Hast Du Bilder?
Dateianhänge
IMG_8387.jpg
IMG_8386.jpg

VA1234
Beiträge: 19
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 20:00

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von VA1234 » Mo 28. Sep 2020, 11:37

Hat jemand Ideen warum die Innenschale bei mir lackiert zu sein scheint?
Das sieht ringsherum so aus bis unter die Plicht. Doch vielleicht GFK?

Gaudet
Beiträge: 249
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mo 28. Sep 2020, 12:44

Die Innenschalen sind glatt.
Die ABS Innenschale hat Längs und Quer Vertiefungen. Die Laminierte ist komplett eben.

Gaudet
Beiträge: 249
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mo 28. Sep 2020, 12:59

Unser Brett unter der Stütze war auch hin. So hab ich den Rest der Saision improvisiert.

So sieht die laminierte Innenschale aus.
Dateianhänge
20190615_164152_copy_700x933.jpg
20160404_162223_copy_700x393.jpg
20190615_172654_copy_700x933.jpg

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Di 29. Sep 2020, 16:47

Die ersten VA65 wurden 1972 mit laminierter Innenschale ausgeliefert, mindestens bis gaudets Segelnummer 1492. Später wurde die Fertigung an einen externen Lieferanten gegeben, und auf ABS umgestellt. Laut Dehler seien die ersten externen Schalen nicht so haltbar gewesen, was wohl später verbessert wurde.
Meine Rumpfnr. 1783 ist schon ABS. ravloevls 1601 liegt dazwischen. Die Oberschale ist bei ravloevl eindeutig schon ABS. Die Unterschale könnte entweder ein verunglückter Versuch von Dehler sein, oder ein Eigner hat im Laufe der Jahrzehnte versucht, die Risse zu schliessen und zu überstreichen.
Wobei ich nicht glaube, dass Dehler sich so viel Mühe mit einem Zulieferteil gegeben hätte. Höchstens, dass sie mit der Lieferung nicht nachkamen, und dann halt aussortiertes Material aufgearbeitet haben.
Was die Maststütze betrifft, letztlich habe ich auch Holz daruntergeklemmt, wenn auch aufwendiger. Die 6x2mm Niro-Bleche, die ich zuerst eingesetzt hatte, haben sich verbogen.

Übrigens, der Torqeedo 1003 wird neu z.Zt. ab 1750 € angeboten. Also, 2000€ für einen gebrauchten T und noch ein sanierungsbedürftiges Boot dazu ist jetzt nicht so überteuert.
Selbst wenn man noch die Entsorgungskosten für den 2-Takter abzieht :D

Gaudet
Beiträge: 249
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Di 29. Sep 2020, 19:29

Wir haben die Stütze von SQ Yachts reparieren lassen.
Das ist das Ergebnis.
Ich musste die Bilder erst suchen.
Dateianhänge
Screenshot_20200928-130304_Video Player_copy_700x1244.jpg
Screenshot_20200928-130309_Video Player_copy_700x1244.jpg

Andreas_T
Beiträge: 2
Registriert: Sa 24. Okt 2020, 09:53
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Kreis Steinfurt Haddorfer Seen
Verein: Segelclub Ochtrup Wettringen SCOW
Kontaktdaten:

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Andreas_T » Sa 24. Okt 2020, 10:25

Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass sich die Innenschale im Innenraum eindrückt. Habe schon öfters von dem Problem gehört, das der Maststützenunterbau nachgibt. Bei mir scheint es augenscheinlich so zu sein, dass im Rumpf alles i.O. aussieht und an Deck auch. Deshalb frag ich mich, ob es sein kann, dass der Fuß sich vom großen Rohr nach unten am großen Rohr verschoben haben kann und damit die Innenschale nach unten drückt?!
Kann mir jemand beschreiben, wie die Konstruktion großes Rohr, Fuß am Rohr und kleines Rohr aufgebaut ist und ob das technisch überhaupt möglich ist?
Würde mich über euer Feedback freuen 😊. Vielen Dank!
Dateianhänge
20201021_172947.jpg
20201021_172903.jpg
Skizze.jpg

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Sa 24. Okt 2020, 16:03

Hallo Andreas,
hast du meinen o.g. Links gefolgt?
Vielleicht noch hier:
viewtopic.php?f=8&t=3824&p=11846&hilit= ... tze#p11846

Andreas_T
Beiträge: 2
Registriert: Sa 24. Okt 2020, 09:53
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Kreis Steinfurt Haddorfer Seen
Verein: Segelclub Ochtrup Wettringen SCOW
Kontaktdaten:

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Andreas_T » So 25. Okt 2020, 06:51

Hallo Gert, vielen Dank noch mal für deinen Hinweis, da habe ich wohl nicht genau genug hingeschaut. Wenn ich das angefügte Bild sehe, kann es also technisch nicht möglich sein, das der Fuß sich an dem großen Röhrchen nach unten verschoben hat, da er am Ende des großen Rohrs angebracht ist. Dann bleibt mir wohl auch nur zusätzlich Bretter ein zu laminieren, oder den Mastfuß im Rumpf neu zu machen!? Vielen Dank und Gruß, Andreas
Dateianhänge
IMG_1008s.jpg

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Grisu » So 25. Okt 2020, 23:57

Bitteschön :) !
Es ist wie bei allen anderen auch, das Stützbrettchen zwischen dem 30mm-Rohr und dem Rumpf/Kiel ist durch. Da muss was anderes hin. Was, da sind hier viele Lösungen beschrieben, klick dich mal durch!

Grisu
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Maststütze besser unterstützen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mo 26. Okt 2020, 12:15

kannst natürlich auch gerne mal nachfragen, was andere von avisierten Lösungen halten ;)

Antworten