Segellatten

rbk533
Beiträge: 17
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:42
Bootstypen: VA 65, Nr. 1920
Heimatrevier: Oberpfälzer Seenplatte
Wohnort: Regensburg

Segellatten

Ungelesener Beitrag von rbk533 » So 27. Jul 2014, 22:25

Hallo, ich hab da mal 'ne Frage:
Mir ist neulich in einer Böe die unterste Segellatte meines Groß' über Bord gegangen, da sich die Naht am Ende der Lattentasche gelöst hat. Bin nun auf der Suche nach Ersatz. Die alte Latte, bekanntlich aus Holz, hätte ich im Vergleich mit den Kameraden darüber mal mit 70 x 3,5 x 0,7 cm ausgemessen. Nun gibt es bei den einschlägigen Ausrüstern aber nur Kunststofflatten, die man dann zurechtkürzen muss. Auch in Grossenbrode gibt es nur Plaste mit 93 x 2,5 cm, also nicht mal in der passenden Breite.

Gibt es irgendwo noch Original-Latten?
Und wenn nicht, macht es einen Unterschied in der "Performance", ob Holz oder Kunststoff? Ob 2,5 oder 3,5 cm breit?

Danke für eure Tipps! :)

Grisu
Beiträge: 617
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Segellatten

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 14. Aug 2014, 17:44

Hallo Bernard,

ich benutze GFK Latten, vor Allem, weil es sie in der Bauhaus Marineabteilung günstig gibt. Ich glaube 30 x 3 oder 4. Die Originale haben sich nach und nach alle bei Startwind verabschiedet. Jetzt habe ich im Segel, oberhalb der Latten, kurz vor dem Einführschlitz rostfreie Druckknöpfe angenietet, ich denke das hält jetzt.

Gruß
Gert

rbk533
Beiträge: 17
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:42
Bootstypen: VA 65, Nr. 1920
Heimatrevier: Oberpfälzer Seenplatte
Wohnort: Regensburg

Re: Segellatten

Ungelesener Beitrag von rbk533 » Di 19. Aug 2014, 16:00

Hallo Gert,

ja, so eine Bauhaus-Abteilung hätte ich auch gerne hier. So bin ich grad dabei, eine Einkaufsliste zu schreiben und damit mal zu AWN nach Taufkirchen zu fahren. Und dann muss ich mir bei den Lattentaschen auch was einfallen lassen. Bin ja schon beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, dem das passiert... :roll:

Grüße
Bernhard

Antworten