Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Hier könnt ihr Beiträge schreiben, die in keinen anderen Themenbereich passen.
Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Grisu » So 20. Okt 2019, 21:05

Vari-Phil hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 13:54
Das Stellen geht die letzten paar cm auch nur mit ordentlich Nachdruck. Das heißt ich habe keinen Spalt zwischen Mast und Koker.
Daher kommt wahrscheinlich auch der Riss.
Der Mastbolzen frisst sich durch den Druck im Mast nach oben und erzeugt ein Langloch. Der Mast wandert nach unten bis er aufsetzt. Aus dem Langloch musst du wieder ein (größeres) Rundloch machen (möglichst tief sitzend) und dann eine Lagerbuchse anfertigen. Kontaktkorrosion berücksichtigen!

Ich habe meinen Koker wegen Rissen erneuert, allerdings sahen die gefährlicher aus. Du solltest m.E. mindestens beidseitig einen V4A-Winkel darüberschrauben. Auf eigene Verantwortung, besser den Koker erneuern!

Die Lagerbeschläge der Salinge sehen bei mir genauso aus :roll:. Eigentlich müsste man sie erneuern und es anständig machen. Musst du selbst entscheiden.

Grundsätzlich, wenn der Mast runterkommt kann das Tote geben. Daher kann ich eigentlich immer nur zum kompletten Austausch der sicherheitsrelevanten Teile raten.

Die Varianta 65 hat eigentlich keine Dirk, sondern eine Schlaufe im Achterstag an der ein Tampen hängt zum Hochbinden des Großbaumes. Daher hat ein Vorbesitzer eine zusätzliche Schraube dafür gesetzt.
Mir kommst es vor, als müsste der Topbeschlag eine Bohrung weiter hinten sitzen, aber so bietet er auch Anschlagmöglichkeit für einen Spifall. Ohne Rollfock würde das Vorstag dann im zweiten Loch sitzen, im dritten das Fockfall (vermute ich, ich habe selber keinen Spi). Soweit scheint mir das ok, aber wenn du achterlich eine Bohrung mehr hast, kannst du dort eine Rolle für die Dirk einsetzen (so ist es glaube ich bei mir auch).

So eine Varianta ist nich nur ein Segelboot, sondern auch eine Dauerbaustelle ;)

Gruß
Gert

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Danke

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mo 21. Okt 2019, 16:02

Wieder mal eine sehr informative Antwort.
Danke Gert 👍🏼
Grisu hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 21:05
... und dann eine Lagerbuchse anfertigen. Kontaktkorrosion berücksichtigen!
zum Thema Kontaktkorrosion... spricht was gegen einen Mastbolzen aus Alu? Müsste ja das Optimum gegen Korrosion sein und ich denk aushalten sollte der das alles in dem Durchmesser, oder?
Grisu hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 21:05
Mir kommst es vor, als müsste der Topbeschlag eine Bohrung weiter hinten sitzen...
... genau das ging mir auch schon durch den Kopf, danke für die Bestätigung.

Grüße
Phil

Gaudet
Beiträge: 221
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mo 21. Okt 2019, 17:06

Die Salinge halten so. Ich würd da nix dran machen.
Zum Topbeschlag:
viewtopic.php?f=19&t=3623&p=10760#p10760
So siehts bei mir aus. Vorn für n Spifall verlängertund eine Dirk umgelenkt in die Plicht.
Original ist die Dirk wohl am Topp fest und wird an der Baumnock bei Bedarf verstellt. Nicht so schön wenns schnell gehen muss beim Reffen oder Gross setzen oder bergen und der Baum schlägt...

Bei Varianta24 gibts glaub ich das Handbuch der Varianta als Download.

So sieht mein Saling / Unterwantbeschlag aus.
Dateianhänge
20170307_231644-700x525.jpg

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mo 21. Okt 2019, 18:11

Meine obige Beschreibung der "Dirk" ist aus dem Original Dehler Handbuch V 1.75, Seite 5 und 11.

Der Salingbeschlag von Phil ist beschädigt, seine Stützwirkung gegen Abknicken stark beeinträchtigt.

Der verantwortliche Schiffsführer haftet, wenn mit beschädigtem Material gesegelt wird, z.B. wenn der Mast bei 5 Bft durch eine nach oben oder unten wegrutschende Saling nach Lee umknickt.

So wie auf dem Foto von Michael sollte es sein, ich finde es sehr ärgerlich, warum einer auf die Idee kommt, an dem Beschlag herumzuflexen.

Gaudet
Beiträge: 221
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Di 22. Okt 2019, 06:16

Auszug aus einem Varianta Handbuch.
Die Schlaufe kenn ich und hab ich auch.
Dateianhänge
20191022_061125.jpg
20191022_061149.jpg
20191022_061100.jpg

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Di 22. Okt 2019, 14:15

So einen Top-Beschlag habe ich noch nie gesehen. Immer nur so wie auf dem zweiten Bild.
Von welchem Jahr stammt denn das Handbuch?
V1_75-S5.jpg
V1_75-S11.jpg

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 24. Okt 2019, 15:32

ich habe es jetzt selber gefunden. Das Handbuch trägt das Datum I/1977
Am 29.12.1976 wurde ein neuer Top-Beschlag konstruiert, mit einer Anschlagmöglichkeit für eine Dirk.
Screenshot_20191024-152130.jpg
Meiner Schätzung nach dürfte das die Varianta 65 ab Baunummer 2800 +/- 200 betreffen.
Spannende Ahnenforschung :D

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Danke

Ungelesener Beitrag von Grisu » Do 24. Okt 2019, 15:36

Vari-Phil hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 16:02
zum Thema Kontaktkorrosion... spricht was gegen einen Mastbolzen aus Alu? Müsste ja das Optimum gegen Korrosion sein und ich denk aushalten sollte der das alles in dem Durchmesser, oder?
spricht nur die Haltbarkeit dagegen, probiers mal!

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

kleines Weihnachten für die Demi Secco

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mi 30. Okt 2019, 23:13

Heute sind weitere Teile der neuen Bordelektrik gekommen. Da werde ich den Winter über schön zu basteln haben 😅
IMG_20191030_230255.jpg
Neuer Landanschluss, Simarine Pico, Philippi Schalttafel und noch ein paar einzelne Schalter
Der Pico und die einzelnen Schalter kommen in das leere Philippi Panel, dann sieht das alles hoffentlich sehr sauber aus.

Von dem Pico möchte ich dann in der nächsten Saison akurate Werte vom El-Aussenborder erhalten.

Grüße und schauriges Wochenende
Phil

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Service

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Sa 9. Nov 2019, 12:23

Heut kam ein kleines A4 Servicekit.
Ich freu mich selbst über solche Kleinigkeiten :D
IMG_20191109_121653.jpg
Viele kleine tolle Sachen
Grüße
Phil

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » So 10. Nov 2019, 01:53

noch ein paar feine Sachen
IMG_20191109_141350.jpg
Mastkokerschutz
IMG_20191109_141012.jpg
Niro Mastbolzen mit Splint
IMG_20191109_141026.jpg
Niro Splint
Grüße Phil

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Mast Nutverschluss

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mi 18. Dez 2019, 18:42

Heute mal neue Verschlüsse für die Mastnut gefertigt. Am Wochenende werd ich die Rundung vom Mast abnehmen und auf die Verschlüsse übertragen:
IMG_20191218_125800.jpg
IMG_20191218_125811.jpg
Die Verschlüsse haben an der Mustrutscherseite einen 2,5er Radius, wie beim Mastprofil.

Grüße Phil

Benns
Beiträge: 36
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:09
Bootstypen: Varianta 65 - I.S.A (ex: Rebecca) - VA1746
Heimatrevier: Sorpesee
Verein: KSCH e.V. auf Probe in 2020
Wohnort: Dortmund

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Benns » Do 19. Dez 2019, 09:23

Vari-Phil hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 01:53
noch ein paar feine Sachen

IMG_20191109_141026.jpg

Grüße Phil
Hi Phil,

hast du dann gar keine Mutter mehr am Mastbolzen? Bei mir ist das ein Gewinde mit selbstsichernder Mutter und dann ein Splint... Aber eigentlich sollte das auch so halten wie bei dir.

Benjamin

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Neuer Mastbolzen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Do 19. Dez 2019, 11:36

Hi Benjamin,

der Mastbolzen war bei mir original auch mit M12 Gewinde und selbstsichernder Mutter.
Ich habe den neuen bewusst mit Splint gebaut, weil ich den in erster Linie werkzeuglos setzen und entfernen können möchte.
Ein weiteren Vorteil sehe ich darin, dass das Gewinde den Koker nicht beschädigt.
Ich weiß.. ganz schön kleinlich, aber wenn ich die Möglichkeit und Zeit habe mach ich solche Dinge ganz gern so gut es geht.
Ich denk auch auf jeden Fall dass das so hält, ist ja in dem Sinne gar keine Last drauf.

Viele Grüße
Phil

Felixx
Beiträge: 338
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Felixx » So 12. Jan 2020, 14:25

hi Phil - wenn es knarzt und du kein Spiel mehr unter dem gestellten Mast hast, dann guck Dir mal am Mast selbst die Bohrung für den Mastbolzen an. Die ist meistens ordentlich ausgeschlagen. Da geht ja der Zug/Druck der Wanten drauf. Wie man das repariert steht ausführlich hier im Forum. Falls es das überhaupt sein sollte...
Grüße, Felix

Felixx
Beiträge: 338
Registriert: Di 11. Jun 2013, 03:34
Bootstypen: Varianta 65, Baunummer 3287, Baujahr 1977
Heimatrevier: Greifswald
Wohnort: Berlin

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Felixx » So 12. Jan 2020, 21:37

hi Phil - jetzt sehe ich gerade, dass Dein Beitrag schon älter war und weitgehend beantwortet (hatte Seite 2 nicht gesehen). Trotzdem hier noch einmal der link zur Problemlösung:
viewtopic.php?f=19&t=1862

Grüße, Felix

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mo 13. Jan 2020, 12:40

Hi Felix,
danke ich habe mir bereits eine Aluhülse gedreht und eingeschweißt. Ist recht optimal.

Viele Grüße
Phil

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Frage zum Vermessungsplan - Klassenvorschrift

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mi 26. Feb 2020, 16:23

Hallo,

In der KV ist ja ein Vermessungsplan beigefügt.
Ich hab da eine Frage zum Topbeschlag:
IMG_20200108_110526.jpg
Hier ist das Maß vom Vorstag zum Mast mit 50mm +-10mm angegeben.
Muss ich das zwingenst aus irgendwelchen statischen Gründen einhalten, oder kann ich da auch etwas freestylen :) ?

Grüße
Phil

Grisu
Beiträge: 732
Registriert: So 24. Feb 2008, 11:33
Bootstypen: VA65 1783
Heimatrevier: Lübecker Bucht
Wohnort: Obertshausen

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Grisu » Mi 26. Feb 2020, 17:16

Hallo Phil,
ich nehme an, du möchtest den Anschlagpunkt Bugwärts versetzen. Richtung Mast ist ja kaum Platz dafür. Stimmt das?
Die Klassenvorschrift beschreibt ja zunächst nur die Voraussetzungen zur Zulassung für Regatten der Einheitsklasse. Die Zeichnungen sind aber natürlich aus dem Hause Dehler oder basieren auf Konstruktionszeichnungen von Dehler.
Manche Vorgabe dient daher dem fairen Wettbewerb, manche ist Sicherheitsrelevant.
Das Vorstag weiter vor zu setzen verändert den Winkel des Vorsegels und hebt das Schothorn an.
Eigentlich kann das Segelverhalten, eine gut durchdachte Segelgeometrie vorausgesetzt, dadurch nur schlechter werden.
Andere Frage ist die Statik. Je größer der Abstand zum Mast, desto größer die Torsionskraft auf den Mast nach hinten. D.h. eine gewünschte Ausbauchung des Mastes nach vorne durch die Kraft der Oberwanten über die Salinge wird verringert. Ich denke, ein Regattasegler wird das nicht wollen.
Noch wichtiger ist aber die Hebelkraft auf den Topbeschlag. Diese wächst quadratisch, d.h. ich vermute, nur 20mm weiter vorne bedeutet eine verdoppelung der Zugkraft auf das U-Eisen. Dieses könnte sich verbiegen.
Schließlich muss das Vorstag alleine gegen die Oberwanten und das Achterstag arbeiten, die Unterwanten unterstützen es überhaupt nicht.
Ich hoffe, dir weitergeholfen zu haben :D
Gruß
Gert

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mo 2. Mär 2020, 11:46

Hi Gert,

du hast mir wie immer gut weiterhelfen können.

Grüße
Phil

Gaudet
Beiträge: 221
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Mo 2. Mär 2020, 11:57

Was möchtest Du denn da ändern?

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Mo 2. Mär 2020, 15:43

Da bin ich mir noch nicht mal so richtig sicher... Ich wollte evtl. noch eine Rolle für ein Fall anbringen und erst dann das Vorderstag. Aber das steht alles noch in den Sternen.
Viel wichtiger war für mich die Frage in wie weit ich mich an die Klassen or Schrift halten muss (als Sonntagssegler).

Grüße
Phil

stepos
Beiträge: 83
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:53
Bootstypen: Dehler Varianta 65 (Steinhuder Meer-Version)- "Papagena"
Heimatrevier: Schweriner See
Verein: SVTh Schwerin
Wohnort: Schwerin

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von stepos » Di 7. Apr 2020, 21:18

Hallo Phil,

ich möchte nochmal auf die Befestigung der Unterwanten zurückkommen:
Die Befestigungsplatten für die Salinge mit den Blindnieten haben ja schon (meine zumindest) eine Aussparung für die Verschraubung der Unterwanten, so wurden sie angefertigt.
Ich hab die Befestigungsbleche der Unterwanten auch abgeflext, damit ich die originalen Schraublöcher weiterhin nutzen konnte. Das ändert aber überhaupt nichts an der Stabilität der Befestigungspunkte, ich segele so seit 12 Jahren, auch bei 6 Bft und sehr oft mit Krängung von 35°+X (Wasserlinie an Scheuerleiste), meine Unterwanten sind noch genauso fest wie am 1. Tag (...nach dem Flexen)
Da würde ich mir keine Gedanken machen. Wichtiger ist z.B., daß das Deck an den Püttingen nicht hoch kommt, das ist ja das andere Ende der Wanten ;)
Ich hab mir auf jeder Seite zwei V4A-Platten in Postkartengröße druntergesetzt, wenn die ausreißen, ist eh alles zu spät :roll:
Mein Masttop ist übrigens von 1973 (Segelnummer 1550) und hat einen Rollenbeschlag an der Seite für die Dirk, kann man entweder auf gleichem Weg zurücklaufen lassen zum Großbaum, oder man läßt sie am Mast runterlaufen und über ein paar Umlenkrollen ins Cockpit laufen. Ich hab eine Curryklemme für die Dirk am Baum, wie auf dem 3. Bild von Michael Stange und komme damit gut zurecht. Wenn ich die Dirk dicht hole oder fiere, bin ich eh im Wind und der Großbaum ist mittig.
Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Basteln und optimieren und immer ne Handbreit,
viele Grüße
Stephan
Dateianhänge
IMG-5812.jpg
Salingsbeschlag mit Unterwante
IMG-5813.jpg
abgeflexter Unterwantenbeschlag

Vari-Phil
Beiträge: 160
Registriert: Sa 31. Aug 2019, 17:41
Bootstypen: Varianta 65 - Demi Secco
Heimatrevier: Geiseltalsee
Kontaktdaten:

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Vari-Phil » Do 9. Apr 2020, 13:37

Danke für die wirklich guten Infos Stephan!
Ich werd wohl demnach noch einiges zu tun und optimieren haben :)

Grüße
Phil

Gaudet
Beiträge: 221
Registriert: Do 28. Aug 2014, 02:16
Bootstypen: Varianta 65
Heimatrevier: Sorpesee

Re: Vari-Phil bittet an Bord kommen zu dürfen

Ungelesener Beitrag von Gaudet » Fr 10. Apr 2020, 11:50

Vari-Phil hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2020, 15:43
Da bin ich mir noch nicht mal so richtig sicher... Ich wollte evtl. noch eine Rolle für ein Fall anbringen und erst dann das Vorderstag. Aber das steht alles noch in den Sternen.
Viel wichtiger war für mich die Frage in wie weit ich mich an die Klassen or Schrift halten muss (als Sonntagssegler).

Grüße
Phil
Hast Du dir den von mir verlinkten Mastkopf angesehen?
Zwischen Mast und Vorstag hab ich da 2 Rollen montiert. Eine für das Spifall, die andere für das Fockfall. Letzteres hab ich später in den Mast gelegt.

Maße der Klassenvereinigung musst Du nicht einhalten, ich gebe aber zu bedenken das die Maße schon Sinn machen, sie sind erprobt und das unter Regattabedingungen.

Antworten