Lümmelbeschlag, Mastrutscher, Mastnut

Dies ist das alte Forum, aus dem die Beiträge nach und nach in die passenden Kategorien kopiert werden. In diesem Forum können keine neuen Themen erstellt werden, lediglich das Beantworten existierender Themen ist möglich.
Truse

Lümmelbeschlag, Mastrutscher, Mastnut

Ungelesener Beitrag von Truse » Mo 29. Dez 2008, 10:36

Hallo Varianta-Liebhaber,
seit Juli sind wir stolze Besitzer einer Varianta 65. Das Boot war in Top-Zustand. Einziges Problem: der Lümmelbeschlag. Die Mastnut ist von den Vorbesitzern ziemlich vergewaltigt worden. Die Folgen: 1. Die Mastrutscher fallen aus der Nut (im unteren Bereich unter den Alu-Schließblechen), 2. Der Lümmelbeschlag hebelt sich vor dem Wind aus der Mastnut. Wie haben uns provisorisch beholfen, indem wir mit einem starken Gurt um den Mast den Lümmelbeschlag am Rausrutschen gehindert und eine provisorische Cunningham gebastelt haben, um das Segel besser durchsetzen zu können. Das Setzen und Bergen des Seges aus dem Cockpit ist wegen der rausfallenden Mastrutscher leider zur Zeit nicht möglich. Die Mastnut haben wir zwar wieder enger gemacht, aber durch den "Lümmelbeschlag-Hebel" hat sie sich wieder geweitet.
Hat jemand eine Lösung für dieses Problem? Ein Clubkollege sagte mir, dass der Lümmelbeschlag, den man in Großenbrode kaufen kann, auch nicht das gelbe vom Ei ist.
Schon jetzt vielen Dank für die Unterstützung!

Gisbert Stolp

lümmelbeschlag

Ungelesener Beitrag von Gisbert Stolp » Di 30. Dez 2008, 10:38

hallo,
das hört sich ja übel an. mit dem wissen, dass sich alu nicht mehrfach
hin und her biegen lässt (bricht dann in kürze), hilft wahrscheinlich nur eine radikale lösung:::

1. mit vorhandenem material - den jetzigen lümmelbeschlag am mast festschrauben und dafür die sechs nieten am baum durch drei durchgehende maschinenschrauben ersetzen, die man dann - wenn der baum vom mast gelöst werden soll, einfach aufschraubt.
(im fahrradbereich gibt es muttern, die man mit der hand festdrehen kann)
2. neu - die verbogene mastnut im lümmelbereich wegflexen oder wegschleifen. einen neuen lümmelbeschlag mit eigener schiene kaufen und diese schiene einfach auf die nun flache rückseite des mastes schrauben, nieten o.ä.
bei ebay gibt es manchmal entsprechende teile recht preisgünstig...
zzt. mal unter grossbaumbeschlag nachsehen, passt zwar nicht genau
aber daraus kann man wahrscheinlich schon etwas machen.
(läuft noch drei tage)
stabile holepunktschienen mit rutscher dürften für diese sache auch in frage kommen...

falls noch fragen, bitte melden....

mit gruss gisbert

Hermann Dümesnil
Beiträge: 10
Registriert: Sa 3. Jun 2006, 10:00
Bootstypen: Varianta 65 (VA 2652)
Heimatrevier: Loheider See
Verein: SLS Seglergemeinschaft Loheider See

Mastnut

Ungelesener Beitrag von Hermann Dümesnil » Mi 11. Mär 2009, 20:10

Liebe Truse, ich haben mal was von einer Schiene für die Mastrutscher und den Lümmelbeschlag gehört. Die Schiene soll auf der gesamten Länge des Mastes angeschraubt werden. Weiteres weiß ich nicht. Ich habe meinen Mast mit einer Leere für die Vorderseite und einem aus Vollholz ausge-schnittenem Winkel mittels einer Zwinge wieder langsam zusammen gedrückt.
Mit freundlichen Grüßen vom Niederrhein

Schüle
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Jan 2019, 16:08

Re: Lümmelbeschlag, Mastrutscher, Mastnut

Ungelesener Beitrag von Schüle » Do 3. Jan 2019, 16:20

Hallo zusammen,

ich bin neuerdings auch stolzer Besitzer einer Varianta 65. Genauso wie in dem Beitrag von Truse wurde meine Mastnut vom Vorbesitzer ordentlich ramponiert, sodass der Mastrutscher aus der Nut fällt und sich der Lümmelbeschlag ebenso aus der Mastnut hebelt. In dem angehängten Bild kann man grob die ausgedehnte Mastnut erkennen.

Habt ihr bereits eine Lösung für dieses Problem finden können oder kennt ihr jemanden der die Mastnut im Raum Berlin reparieren kann?

Würde mich riesig über eure Hilfe freuen.

Schöne Grüße, Roman
Dateianhänge
2018-09-22 13.13.23.jpg

MicBue
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 19:15

Re: Lümmelbeschlag, Mastrutscher, Mastnut

Ungelesener Beitrag von MicBue » Di 9. Apr 2019, 13:36

Hat hier keiner eine Idee? Kann man das vielleicht wieder zurechtbiegen ?

Vielen Dank für eure Ideen,

Grüße
Micha

kosarsegler
Beiträge: 234
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 19:22
Bootstypen: Varianta 65 - Blaue Ente - 1366
Heimatrevier: Randmeere
Wohnort: Köln

Re: Lümmelbeschlag, Mastrutscher, Mastnut

Ungelesener Beitrag von kosarsegler » Do 11. Apr 2019, 14:06

Hallo Micha,
ich habe auf die Frage unter viewtopic.php?f=20&t=3607 geantwortet.
Gruß Walter

Antworten