Kiel entrosten mit Hochdruck-Wasserstrahl

Dies ist das alte Forum, aus dem die Beiträge nach und nach in die passenden Kategorien kopiert werden. In diesem Forum können keine neuen Themen erstellt werden, lediglich das Beantworten existierender Themen ist möglich.
uhrmeister

Kiel entrosten mit Hochdruck-Wasserstrahl

Ungelesener Beitrag von uhrmeister » Di 14. Feb 2006, 16:01

Hallo Variantafreunde,

zum Entrosten des Kiels eignet sich wohl am besten das Sandstrahl-
Verfahren. Leider hat man so was gewöhnlich nicht zu Hause. . .

Meine Idee: Bekommt man Rost und alte Farbe auch mit einem
sehr starken Hochdruck-Wasserstrahl weg?

Hat jemand damit Erfahrung?


Gruß Bernhard

Stefan Langen

Kiel entrosten mit Hochdruck-Wasserstrahl

Ungelesener Beitrag von Stefan Langen » Di 14. Feb 2006, 20:11

Hallo Bernhard,
lockere Rostschilben bekommt man sicher weg; den in den Gussnarben sitzenden Rost jedoch nicht. Ich habe schon viel versucht am Kiel meiner K4 von '71, mit unterschiedlichem Ergebnis. Seit einigen Jahren verfahre ich sehr einfach und wirkungsvoll: Im Herbst mittels HD-Reiniger gründlichst säubern, mit einer Stahlbürste (manuell, sonst wird es zu glatt!) den Rost entfernen. Das ist zwar mühsam, aber effektiv. Mit acetongetränkten Lappen den Staub entfernen und auf das Metall Hammerit streichen. Min. 2 Wochen warten, bevor man mit Antifouling drüber geht; dessen bedarf es aber oftmals nicht.
Am Ende der nächsten Saison hat man nur sehr wenige Roststellen, die man genauso angeht. Alle meine anderen Versuche mit technisch ausgefeilter Vorgehensweise waren ungleich aufwändiger, teurer und mühseliger.
Gruß Stefan

Antworten