Jobo Kocher - Anleitung?

Dies ist das alte Forum, aus dem die Beiträge nach und nach in die passenden Kategorien kopiert werden. In diesem Forum können keine neuen Themen erstellt werden, lediglich das Beantworten existierender Themen ist möglich.
ThomasK
Beiträge: 49
Registriert: Do 31. Jan 2008, 21:17
Bootstypen: V65
Heimatrevier: Xanten
Wohnort: 47877 Willich

Jobo Kocher - Anleitung?

Ungelesener Beitrag von ThomasK » Di 25. Mär 2008, 11:02

Hallo,
ich habe in meiner "neuen" Varianta 65 einen Spirituskocher der Firma Jobo (Schweden). Leider fehlt jegliche Anleitung. Bisher kenne ich nur die Spirituskocher mit den Düsen und der kleinen Wanne darunter, die voll laufen muss. Hier habe ich aber keine Düsen nur einen zylindrischen Schacht nach unten in die Spirituskammer.
Daher habe ich keine Ahnung wie ich das Ding handhaben muss.
Vielleicht hat jemand einen Tip oder sogar eine Anleitung.

Danke und Gruß,
Thomas Kardung.

Maybaum

JOBO Infos

Ungelesener Beitrag von Maybaum » So 18. Mai 2008, 09:11

Hallo Herr Kardung,

habe das gleiche Problem das Sie beschreiben.

Sind Sie so nett, und sende mir die Antworten die Sie bekommen haben.

Vielen Dank

Familie Maybaum

AdolfKeller
Beiträge: 1
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 17:52

Re: Jobo Kocher - Anleitung?

Ungelesener Beitrag von AdolfKeller » So 7. Mär 2021, 11:58

Hoi zäme,
Habe gerade gestern meinen Original-Spirituskocher der Varianta in Betrieb genommen. Das Ding lag sage und schreiben seit 1993 (28 Jahre!) in meinem Keller.
Habe dann den Einfüllstutzen geölt - er war etwas schwergänig - und habe mir irgendeine Spirituskocher-Anleitung angesehen. Die Flammenregulierung war gut gängig und der Tank trotz Rostspuren dicht.

Meine Erfahrungen:
- Putzsprit geht (brennt) nicht
- Flammregler schliessen
- richtigen Brennsprit ca 0.5l eingefüllt (der Sprit ist selbst in der Schweiz richtig billig: ca 5Euro der Liter)
- Flammregler öffnen und warten, warten, warten - gaaaanz langsam tröpfelt der Sprit in die Vorwärmschale
- sobald der Boden der Vorwärmschale gut bedeckt ist - Flammregler schliessen und Sprit anzünden
- und jetzt wieder warten, warten, warten, je länger je besser - der Brenner muss gaaanz heiss sein
- und jetzt den Flammregler langsam öffnen- ev wieder schliessen - ein bisschen hin und her spielen - der Brenner entündet sich nun - die Flamme in der Vorwärmschale erlöscht - et voila kochen ist angesagt
- der Brenner brennt mit einer blauen Flamme absolut lautlos und bringt 05.l Wasser in ca 8min zum Kochen

Quintessenz
- Gas geht schneller und einfacher - ist aber auf Schiffen gefährlich, wenn sich das Gas in der Bilge sammelt - deshalb muss die Gasflasche nach aussen entwässern
- MSR-Benzinvergaser ist ebenfalls einfacher und schneller - macht aber einen Heidenkrach
- der Spritkocher ist mir etwas zu unsicher - lange Wartezeiten - Gefahr der Überfüllung der Vorwärmschale, falls die Flamme mal ausgehen sollte - werde ihn wohl nicht auf meinem Schiff einsetzen

Antworten